Tesla: Akkus ohne Lithium

Wir sind der post-fossilen Zukunft wieder einen Schritt näher. Der Batteriehersteller und Lieferant für Akkus in Tesla-Autos, Contemporary Amperex Technology Co., kündigte die Produktionsreife von Batterien auf Natrium-Ionen-Basis an. Die neuen Speicherzellen benötigen also kein Lithium, Nickel oder Kupfer, sondern Natrium, das heute bereits kostengünstig und umweltschonend aus Salz gewonnen wird. Damit fällt ein bedeutender Nachteil bisheriger wiederaufladbarer Batterien weg. Die erste Generation von Na-Ionen-Zellen speichert allerdings pro Kilo Gerwicht weniger elektrische Leistung als die bereits seit vielen Jahren weiter entwickelten Li-Ionen; das dürfte sich aber mit dem erwartbaren technischen Fortschritt ändern. Für Tesla-Fahrzeuge wird CAT austauschbare Batterieblöcke in beiden Technologien liefern. bloomberg, pic tesla