Der politische Mord als Gameshow: LOL, continued

lolcontinued

Der mutmassliche Mord am Bruder des nordkoreanischen Diktators zu Anfang der Woche im malaysischen Kuala Lumpur wird derzeit immer bizarrer: Die ermittelnden Polizeibehörden haben inzwischen bekannt gegeben, man sei davon überzeugt, dass die Täterin und ihre Komplizin(nen) ihrerseits Opfer sind. Weiterlesen

James Bond in Nordkorea und Deutschland: LOL

lol

Kim Jong Nam, der lebenslustige Bruder des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Un, wurde am Montag in Kuala Lumpur von drei Attentäter*innen mit Gift umge­bracht. Er hatte wohl zu lange Party gemacht und damit die grenzenlose Autorität seine jüngeren Brüders erschüttert. Eigentlich war ja Nam als Thron-Nachfolger seines Vaters vorgesehen gewesen, hatte sich aber beim alten Diktator in Misskredit gebracht, als er mit gefälschten Pässen durch die Gegend reiste (zB und das Disneyland Japan anzuschauen). Die Agent*innen wiederum konnten nacheinander festgenommen werden. Die erste (siehe Bild, ja sie trug beim Giftmordanschlag ein Tshirt mit den Buchstaben LOL) beim Versuch, das Land über den selben Flughafen zu verlassen, auf dem sie einen Tag zuvor das Attentat verübt hatte. Weiterlesen

Kim Jong-un, George Clooney und die Wächter des Weihnachtsfriedens

george-xmas-card

Es ist nicht nur „wie in einem Märchen“, es ist höchstwahrscheinlich zu grossen Teilen ein solches. Nachdem eine Hackergruppe mit dem stimmungsvollen und der Saison angemessenen Namen „Guardians of Peace“ TeraBytes interner Daten aus dem Sony-Filmstudio veröffentlichte, gab es nicht nur viele peinliche Einsichten in die Interna Hollywoods, sondern auch die zu erwartenden Panikreaktionen. Die informationsgeplünderte Firma ging so weit, von einem Cyber-9/11 zu faseln, und das FBI fing an, gegen Nordkorea zu ermitteln, weil die Guardians angeblich so ähnliche Tricks verwendet hätten wie frühere Hacks, die für US-Behörden bereits nordkoreanischen Urspungs waren. Nur: Weiterlesen

Glorious Leader!

In diesem (glorreichen) 8bit-Sidescroller eilst du als Kim Jong-Un durch sieben Levels und zerschmetterst dabei die dekadenten US-Kapitalisten. Demnächst, auf PC und Mobilgeräten. Oben der Trailer. Wurde ja auch Zeit. moneyhorsegames

Nordkorea ist kein Staat, es ist ein Kult

Kim Hyun-hee

Tatsächlich erinnert das Zelebrieren des „Geliebten Führers“ mehr an eine Theokratie als an irgendetwas, das mit den Büchern von Karl Marx zu tun hat. Kim Hyun-hee war nordkoreanische Geheimagentin und in dieser Eigenschaft im Jahr 1987 an einem Sprengstoffanschlag auf ein südkoreanisches Flugzeug (Korean Air Flight 858) beteiligt, der 115 Menschen tötete. Weiterlesen

Nordkorea: Filesharing gegen Unterdrückung

Die Studie „a quiet opening“ von Nat Kretchun und Jane Kim enthüllt, dass Filesharing für das totalitäre nordkoreanische Regime zunehmend zum Problem wird. Obwohl nur wenige Nordkoreaner Zugang zu Computern und Internet haben, verbreiten sich Musik und Filme aus dem kapitalistischen Süden über physische Speichermedien weiter. Weiterlesen

Willkommen in Pjöngjang

Charlie Crane bemühte sich ein Jahr lang um eine Fotografiererlaubnis. Auch dann wurde jeder seiner Schritte von zwei Wächtern begleitet, die dafür sorgten, dass er nur systemkonforme Bilder machte. Daraus wurde ein Bildband voller bizarrer Bilder einen totalitären heilen Welt. Weiterlesen