Wie Norwegen Online-Trolle besänftigt

nrkwebsite

Der Norwegische staatliche Rundfunk NRK hat einen Weg gefunden, Hass­kom­mentare auf seiner Website zu reduzieren. Bei einigen Artikeln (das Verfahren wird derzeit noch getestet) muss der Leser zuerst drei Fragen zum Text in einem ein­fachen Multiple-Choice-Verfahren beantworten, um dann erst seinen Kommentar schreiben zu können. „Wie Norwegen Online-Trolle besänftigt“ weiterlesen

Wikinger vs Christliche Fundamentalisten 1:0

olaf

In Kanada lodert seit wenigen Tagen ein fundamentaler Religionsstreit auf – wenn es denn einer ist. Für die eine Seite ein klarer Fall von Menschenrechtsverletzung, für die andere ein ebenso klarer Fall von unverhandelbarem, kulturellem Stolz: Amaruk vs das Christentum. „Wikinger vs Christliche Fundamentalisten 1:0“ weiterlesen

Die Weisheit des Religionsgründers, zum Arsch abwischen

Biblical toilet paper packaging

Der finnische Haushaltspapieranbieter Metsä Tissue druckt gerne nette Sprüche auf seine Klopapierblätter. Firmensprecherin Christina von Trampe: „Menschen lesen gerne kleine, fröhliche Botschaften, wenn sie auf der Toilette sitzen“. Diese Botschaften sammelt Metsä zeitgeistkompatibel auch per Facebook. Da schreiben Social-Klopapier-Fans auch mal Sachen rein wie „Denn wo euer Schatz ist, da ist auch euer Herz.“ Naja gut, bischen schwülstig vielleicht, aber schliesslich ist es nur Klopapier. Winziges Problem: „Die Weisheit des Religionsgründers, zum Arsch abwischen“ weiterlesen

Planet Devour

devour1

Christopher Jonassen (Norwegen) fotografiert weit entfernte Planeten. Obwohl nee, das sind keine Planeten, das sind Pfannen. Sehen aber aus wie Planeten. Was für die Weiterentwicklung der interstellaren Raumfahrt nur von sehr eingeschränktem Nutzen ist, unsere Phantasie dagegen anregt. Letzteres ist, zumindest auf kurze Zeitdistanz gerechnet, wertvoller. „Planet Devour“ weiterlesen

Die Zukunft des Fussballspiels

Ja. So könnte das klappen. Bisher gehört Fussball für mich zu den grossen überflüssigen Erfindungen der menschlichen Kulturgeschichte, aber die vom slowakischen Sportgerätehersteller Funway entwickelten Bodyzorbys machen aus dem sinnlosen Herumgerenne wenigstens ein sinnloses Herumgerenne mit durchsichtigen Aufblaskugeln. Eine echte verbesserung, wie man an diesem norwegischen Video sehen kann. core77

Terrorists Win: Norwegische Supermärkte nehmen gewaltdarstellende Spiele aus dem Angebot

Nach dem Massenmord durch den norwegischen Terror-Arier Anders Behring Breivik haben norwegische Einzelhandelsketten begonnen, Computerspiele, in welchen irgendwie Gewalt vorkommt, aus den Regalen zu nehmen. „Terrorists Win: Norwegische Supermärkte nehmen gewaltdarstellende Spiele aus dem Angebot“ weiterlesen

Norwegen: Diplomaten erhalten Black Metal Ausbildung

Weil die 106 ausländischen Vertretungen Norwegens so viele Anfragen zum landestypischen Kulturgut True Norwegian Black Metal (TNBM) erhalten, hat die Regierung beschlossen, dass Diplomaten künftig eine Schulung in diesen Angelegenheiten erhalten sollen. Ich glaube aber nicht, dass Kirchenanzünden auf dem Stundenplan steht. wired, pic Robert Bejil cc by

Digitaler Wandel: Musiker gewinnen, Plattenfirmen verlieren

Die Norwegischen Wirtschaftsstudenten Richard Bjerkøe und Anders Sørbo haben in ihrer gemeinsamen Master-Arbeit gezeigt, dass Musiker in den letzten 10 Jahren und angesichts der fortschreitenden Digitalisierung nicht etwa, wie von den Distributionskonzernen behauptet, immer weniger, sondern im Gegenteil mindestens 66 % (a.k.a. Zwei Drittel) mehr verdient haben. Das haben sie zwar anhand der norwegischen Musikbranche ermittelt, aber dort sollte nicht so gravierend anders zugehen wie in den restlichen Industrieländern dieser Welt. „Digitaler Wandel: Musiker gewinnen, Plattenfirmen verlieren“ weiterlesen

Gipsarm, mit Knochen und Sehnen

090525handTaylor White stammt aus den USA, arbeitet als Illustratorin, lebt in Oslo und hat sich neulich im bösen norwegischen Schnee den Arm gebrochen. Bei einem, wie sie selbst sagt, „epic acrobatic gravity defying swan-dive into the Norwegian snow“. Ah, Schwerkraft. Ein altes Problem.

Dumme Sache, aber zum Glück ist ihre Freundin Heather Tompkins auch illustrationsbegabt (sogar ziemlich, wie man sehen kann) und gestaltete den Gipsarm passend um. Mit Bruchlinie und allem. Knochen, Sehnen, rundrum.

Na also, die Welt kann ja doch schön sein. Der Gips ist „Gipsarm, mit Knochen und Sehnen“ weiterlesen

Norwegen: Minister will P2P legalisieren

090223solhjellDer norwegische Minister für Bildung und Wissenschaft, Bård Vegar Solhjell, erklärte in einem Blogeintrag, Filesharing sei eine grossartige Sache.

Wörtlich schrieb er: „Sie und ich können Zugang zu aller Musik der Welt bekommen, wenn wir das wünschen. Fantastisch!“

Weiter führt Solhjell aus: „Alle vergangenen technischen Entwicklungen haben „Norwegen: Minister will P2P legalisieren“ weiterlesen

Norwegen verbietet Prostitution

090102annabelleVom ersten Januar 09 ändert sich alles mögliche, vieles wird teurer, in Norwegen ist seit gestern Prostitution verboten. Nicht etwa die Prostituierten werden bestraft, wenn sie in Ausübung ihrer Profession erwischt werden, sondern die in aller Regel männlichen Kunden. Geldstrafe oder Gefängnis bis zu sechs Monaten, bei minder-jährigen Professionellen auch bis zu drei Jahren. „Norwegen verbietet Prostitution“ weiterlesen