Der grosse pazifische Müllstrudel und die Fischerei-Industrie

Der „Great Pacific Garbage Patch“, jener Kontinent aus Abfall, der inmitten des Pazifik durch Meereströmungen und Müll gebildet wird, ist nach einer neuen Studie weit grösser als bisher angenommen. Er umfasst heute, wie Ozeanografen aktuell nachgemessen haben, 1,6 Millionen Quadratkilometer. Das ist ungefähr soviel wie Deutschland und Frankreich und Italien und Polen und ein paar Kleinstaaten zusammengerechent. Und was schwimmt da? Weiterlesen

Die ISS soll in 9 Jahren in den Pazifik stürzen

Die International Space Station wird 2020 kontrolliert abstürzen, ihre Reste gehen dann im Pazifik unter, so wie das 2000 schon mit der russischen MIR passiert ist. Das ist die offizielle Nachricht. Klar, das Ding ist irgendwann einfach abgenudelt, und oben lassen kann man es nicht, das gäbe nach kurzer Zeit einen eigenen Trümmergürtel. Aber was kommt dann? Wie erforschen wir das Leben im Weltraum in 10 Jahren? Dazu gibt es noch keine offizielle. techcrunch

Expedition in den Great Pacific Garbage Patch

090806newhorizon-may09

Mitten im Pazifik schwimmt ein Plastik-Kontinent von mehr als einer Million Quadratkilometer Grösse, zusammengeführt von einem riesigen Meereswirbel (siehe 11k2). Bisher wusste man vor allem, dass es sich hier um eine marine Todeszone, eine künstlich erzeugte Weiterlesen

Neuer Kontinent im Pazifik: Plastikmüll

090425plastic-kamilo_1391163cDer „Great Pacific Garbage Patch“, ein im nordpazifischen subtropischen Wirbel schwimmender, etwa zehn Meter dicker Müllberg von der doppelten Grösse Frankreichs (also etwa 1,35 Millionen Quadratkilometer) besteht zu 90 Prozent aus Weiterlesen