SPD geht mit Erpressung gegen Piraten vor

Die neue Bürgerrechtspartei der Piraten hatte geplant, auf einem Rockfestival auf der Kartbahn im baden-württembergischen Liedolsheim einen Infostand abzuhalten. Der auch vom Betreiberverein (Touring Club Liedolsheim e.V.) des Geländes genehmigt wurde – Weiterlesen

Piratenpuppen

Nur eben anders. Von Hine Mizushima (via superpunch) Weiterlesen

Piraten: Sinkt das Schiff, oder nur der Hype?

Gestern im ehemaligen Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“: Piraten erleiden Schiffbruch, Ende des Protestpartei-Hypes. Warum Schiffbruch? Weil „der letzte Parteitag… zur Farce geriet“. Und wieso das? Weiterlesen

iRightsGate: Urheberrecht kurz vor Implosion

Die deutschen Zeitungsverlage sind sauer. Auf das Info-Portal iRights. Weil diese Urheberrechts-Aufklärer einen Entwurf der Verlage (und Gewerkschaften) veröffentlicht und diskutiert haben. In diesem Entwurf geht es im wesentlichen darum, den Verlagen neue Rechte zu geben, damit diese Einnahmequellen erschliessen können, wo bisher keine waren. Weiterlesen

Politik für Einsteiger, Piraten des Allgäu

Gestern hatte ich so gut wie keine Zeit zum Posten (was mir grundsätzlich sehr widerstrebt), weil der neugewählte Piraten-Vorstand meines Heimatbezirks (unter meiner Mitwirkung, wie ich euch schon erzählt hatte) eine konstituierende Sitzung abhielt. Weiterlesen

Qualitätsjournalismus: Löschen oder Sperren, egal

Wir wollen uns kurz in Erinnerung rufen, dass eine Nachrichtenagentur wie die dpa jeden Monat viele Millionen damit verdient, Texte zu liefern, die dann von Tageszeitungen und Sendern ungeprüft übernommen werden. Gestern war zu lesen:

Weiterlesen

Somalia: Piraten wollen Teil der Beute für Haiti spenden

Ein Sprecher der somalischen Seepiraten hat erklärt, dass für das erdbebenzerstörte Haiti Mittel aus der Piratenbeute zur Verfügung gestellt werden. Er sagte weiter: „Die humanitäre Hilfe für Haitidarf nicht durch die USA und die EU kontrolliert werden. Weiterlesen

Ostafrika: Mehr Fisch durch Piraterie

Im ostafrikanischen Kenia wächst die Begeisterung für das Nachbarland Somalia, und da vor allem für die Piraten. Diesen unerschrockenen Seeräubern ist es nämlich gelungen, die illegalen ausländischen Fischereischiffe aus der somalischen 200-Meilen-Zone zu vertreiben, so dass sich die Fischbestände erholen konnten. Auf beiden Seiten der Grenze fangen die lokalen Kleinfischer jetzt mehr als je zuvor. (via yahoo) (pic fishbase cc)

Die Entwicklung der Musikindustrie: Positiv

Angesichts des anhaltenden Gejammers in den Medien scheint es manchmal, als ob Musik demnächst nur noch an Strassenecken stattfinden würde, weil die dazugehörige Vermarktungsindustrie der bösen Piraten wegen aufgeben muss. Weiterlesen

Somalia: Investieren an der Piraten-Börse

In Somalia, einem zerrütteten, chancenlosen Land an der wichtigsten Meeresstrasse des Planeten, haben sich viel dem Piratenhandwerk verschrieben. Und wurden echte Piraten, die echte Schiffe überfallen, um Lösegeld zu erpressen. Weiterlesen

Dänemark: Piratenjäger geben auf

091109Kultur-AntiPiratGruppen

Anscheinend haben die Copyright-Monarchisten in dänischen Gewässern eine grösssere Seeschlacht verloren: Die Antipiratgruppen gibt nach mehreren verlorenen Gerichtsverfahren bekannt, dass sie das Verfolgen von sogenannten „Piraten“ einstellen wird. Weiterlesen

Tastatur für Piraten

091104pirate_keyboard

Von bobby baker ( via gearfuse)

HDTV: Mehr Pixel, weniger Rechte

Wozu brauche ich Rechte beim Fernsehen? Dort, wo man sie bisher gar nicht vermutet hat: Das Recht, Sendungen aufzunehmen, um sie später anzuschauen, das Recht, in Werbepausen „vorzuspulen“, das Recht, werbefinanzierte Sendungen ohne Zusatzgebühren sehen zu können. All diese Rechte wollen die Privatsender im stetigen Bemühen um mehr Profit mit Einführung der HDTV-Kanäle abschalten. Weiterlesen

Piraten, nein danke! Wirklich?

091017pirate girl 11

Der Meinungsforscher Professor Klaus Kocks schrieb vor einer Woche die Kolumne „Piraten, nein danke!“ für die Frankfurter Rundschau. Kolumnen sind Meinungsartikel (so ähnlich wie Blogbeiträge) und Diskussionsgrundlage. Also los: „Das Privateigentum Weiterlesen

Dieter Bohlen ist für die Piraten

090925dieter_bohlenWas soll man davon halten? Bundesgrossmaul Dieter Bohlen erklärte auf einer Pressekonferenz einer grösseren Werbeagentur:

„Im Internet teile ich die Meinung der Piratenpartei. Ich bin gegen die Kriminalisierung von Musik-Downloads. […] Wir haben damals auch vor dem Radio Weiterlesen

Piratenblogger

090912piratenbloggerDer Piratenblogger ist eine Liste aller Piraten-Partei-Sympathisanten-Blogs. Ich hab versucht, meins einzutragen, aber das Script hält „11k2“ nicht für einen gültigen Blognamen. Dann eben ohne mich. Allen andern: Viel Glück. ( siehe piratenblogger)

Piraten und Frauen: Ein Generationenproblem

PirateGirlIn den letzten Tag kocht in der piraten-freundlichen Blogosphäre ein Thema hoch, das ich so nicht erwartet hätte: Diskriminierung von Frauen, Sexismus bei der Piratenpartei. Doch, wirklich, mich hat es überrascht, hier Weiterlesen

Wie man Piraten fängt

Die Business Software Alliance (BSA), Lobby-Organisation der Softwareindustrie (a.k.a. Microsoft und noch ein paar) hat einen tollen Werbefilm gedreht: Wie man einen Piraten fängt. Sämtliche Klischees werden bedient (= kompletter Unsinn). Zum Schieflachen. (via zeropaid)

Ulrich Wickert wirbt für die Piraten

Indirekt, aber dennoch: Bevor man gar nicht wählt, lieber die Piratenpartei. Und: Wenn die Piraten im September 5,1 % bekommen, wird die etablierte Parteienlandschaft ins Mark erschüttert. Vielen Dank, Herr Wickert, für diese freundliche Prognose. ( via andipopp)

Was 11k2-Leser wollen: summer issue

090802_umfrage_ergebnisEine Internet-Umfrage unter Lesern des 11k2-Blogs im Rahmen des 400k-Beitrags am 20.7. ergab, dass „Piraten“ derzeit die höchste Aufmerksamkeit geniessen: Mit 12 % der mehrfach auswählbaren Antworten führt die digitale Freibeuterei, vor „Copyfight“ und „Politik“ mit je 11 %. Weiterlesen

Piraten-Stammtisch

090713piraten_parteiIch hab mir gestern abend den Stammtisch der Piratenpartei in meiner schläfrigen Heimatstadt angesehen. Etwa 30 Teilnehmer, vorwiegend ernsthafte junge Männer, viele Studenten, einige IT-Leute, wenige Girls, ein Quoten-Proletarier, der aber eher versehentlich anwesend war. Die Diskussion hatten so gar nichts von Filmen mit Errol Flynn oder Johnny Depp, sondern zeigt, dass die Netzbewohner (und aus dieser Gruppe rekrutieren sich Piraten nun mal vor allem) strukturiertes Denken und Handeln geübt haben. Ich werde nächstes mal (in drei Wochen) wieder hingehen und den Aufbau einer neuen Partei miterleben. Und davon berichten.

EA hat nichts mehr gegen Piraten

090730sims 3 love

Electronic Arts CEO John Riccitiello forderte in einem Interview zum Schwarzkopieren von Sims 3, FIFA Online, NBA Street Online, Battleforge und Battlefield Heroes auf. Zuviel Koks? Nein, er erklärt den scheinbaren Widerspruch: Was auf der Disc zu finden sei, wäre eher Weiterlesen

Nochmal zum Fall Tauss

10698023Hier, im Piratenblog und überall anders kochen die Gemüter über: Ist der Tauss nun ein Kinderschänder oder was? Darf so jemand zu den Piraten und müssen dann alle anderen Piraten austreten? Quatsch. Weiterlesen

PP: Noch ein Monat für die Unterstützer-Unterschriften

090622pp_unterschriftNach dem kleinen Erfolg bei der Europawahl und dem Wirbel um den Beitritt von Jörg Tauss braucht die Piratenpartei trotzdem noch ein paar Unterschriften, um zur Bundestagswahl zugelassen zu werden.

Sieben Prozent fehlen noch, 32 Tage bis zum Abgabeschluss. Mir ist das am Weekend aufgefallen, ich hab den Schrieb gleich ausgedruckt, unterschrieben und abgeschickt.

Wer von euch irgendwie mit den Piraten sympathisiert, kann das ja auch so machen wie ich. Abgesehen von Internetsperren, Filesharing und Piratenromantik hat diese neue, junge Partei vor allem eine Weiterlesen

Demo: LoeschenStattSperren

090619Zensursula-Mahnwache_15Die tapferen Piraten organisieren morgen, Samstag 20.6., Demos in vielen deutschen Städten: LoeschenStattSperren. Wer irgendwie in der Nähe dieser Orte wohnt (und grade nicht krank ist), kann da ruhig hingehen. Dank an Frank für den Hinweis. Alle Details zu den Veranstaltungen findet ihr hier im PiratenWiki. Sehr schön finde ich, dass die Piraten mancherorts tatsächlich von den Grünen, der Linken, der FDP (!) und einigen Menschenrechtsorganisationen unterstützt wird. Also… ich rechne mit deutlich mehr als 0,9 Piratenprozenten bei der Bundestagswahl.

Pirate Bay Prozess geht weiter, Presse hat sich geirrt

090614piratesDie aufgewühlten Emotionen um den Pirate Bay Prozess haben zu massiver Fehlberichterstattung der Weltpresse geführt. Die New York Times schrieb am Freitag: Berufung im Pirate Bay Prozess abgelehnt. Sogar bei Heise ist eine zwar irgendwie neutrale, Weiterlesen

Einer oder zwei Piraten in Brüssel?

090611piratepartietWeil das Lissabon-Abkommen noch nicht gilt, hat Schweden derzeit statt 20 nur 18 Sitze im Europaparlament. Deswegen erhält die Piratenpartei statt wie anfangs angenommen auch nur einen statt zwei Weiterlesen

Offiziell: 229.117 Piraten in Deutschland

090608piratesAbendland, go die! Der freundliche Bundeswahlleiter hat das vorläufige Ergebnis der Europawahl 2009 veröffentlicht: 229.117 Piraten, also mehr als Rentner, ÖDP oder Frauen, aber weniger als Freie Wähler, Republikaner und Tierschützer. Trotzdem gibt’s damit Weiterlesen

EU-Wahl: Piraten schaffen erste Hürde

090607piraten_euNach dem Zwischenergebnis des Bundeswahlleiters zur Europawahl 2009  vom Sonntag, 22:54, haben 201.975 Leute oder 0,8 % der teilnehmenden Wähler in Deutschland für die Piratenpartei gestimmt. Das ist deswegen ein erster Sieg, weil damit die Piraten über 0,5 % und damit ins Feld der Parteienfinanzierung vorgerückt sind. Für die Bundestagswahl wird also etwas Knete da sein. Yarr! (laufend aktualisierte Tabelle des Bundeswahlleiters)

Update: In Schweden haben die Piraten (vorläufige) 7,1 % und sind damit fünftstärkste Partei.

Update 23:23:  224.666 Piraten,  0,9 %

Textdiebe, Musikpiraten und der kleine Unterschied

090605thiefGanz abgesehen davon, dass heutiges Urheberrecht gleich welcher Nationalität so kompliziert geworden ist, das es ganz einfach niemand mehr durchblickt, und ganz abgesehen von der laut quietschenden Propagandamaschine der Konzerne, die Kultur weiter monopolisieren wollen: Die unlizensierte Kopie urheberrechtlich geschützter Werke ist ein ernstes Problem.

Wie ? Ja, richtig, die unbezahlte kommerzielle Verwertung von geistiger Leistung Anderer ist ein fester Teil unserer Wirtschaftskriminalität. Das sind gar Weiterlesen