Erwachsenen-Unterhaltung in Zeiten der Nuklearkatastrophe

Nachdem neulich im US-Bundesstaat Hawaii alle Bürger irrtümlich per SMS vor einem Nuklearangriff gewarnt worden waren (ich frage mich, ob das wirklich ein Versehen war oder doch Wahlkampf durch Angst), gibt es nun auch harte Zahlen zum Einfluss solcher Katastrophenmeldungen auf die Freizeitgestaltung der Erstweltbewohner. Damit wir nicht länger auf „das wussten wir schon immer“ Herumgerate angewiesen sind, hat die führende US-Plattform für Erwachsenen-Unterhaltung PornHub Nutzerzahlen veröffentlicht, die ein klares Bild (siehe oben) der Gegenwart zeichnen: minus 77% im Angesicht des Todes (aber nicht minus 100), und plus 48% im Glücksgefühl des Weiterlebens. via boingboing

Pr0n vs Game Of Thrones

Bei der Ausstrahlung der ersten Folge aus der aktuellen, siebten Staffel von Game Of Thrones fiel der Traffic auf Pornhub, dem führenden Portal für Erwachsenen­unter­haltung, um signifikante 4,5 %. Nur der gloriose Abschluss der sechsten Staffel führte zu einem noch grösseren Zuschauereinbruch. Bedeutet das alles irgend etwas? Ich glaube nicht. Ich denke, das kann man so stehen lassen. jezebel, pic pornhub insights

Geistiges Eigentum: Porn vs. Parmesan

Parmigiano_reggiano_piece

Die führende Internetplattform für Erwachsenenunterhaltung, Pornhub, verwendete in einem aktuellen Werbespot die Herkunftsbezeichnung „Parmigiano-Reggiano“, um damit die Qualität seines neuen HD-Videokanals zu beschreiben. Ja, ok, mag man sich denken, dann eben Parmesan, auch nicht schlecht. Das Parmigiano-Reggiano-Consortium, besorgt um den möglichen Missbrauch der Herkunfts­bezeichnung ebenso wie um die Möglichkeit von Raubkopien (also Produkt­fälschungen mit billigem US-Industrie-Parmesan), wehrt sich derzeit mit rechtlichen Mitteln gegen diesen Vergleich. Nun ist Italien (schon gar nicht die oberitalienische Region) bislang weder für übertriebene Prüderie noch für extrem verkrampftem Umgang mit den sogenannten geistigen Eigentumsrechten bekannt, so dass man eher von einem Anbruch der Copyright-Moderne auch im beliebten südeuro­päischen Urlaubsziel sprechen könnte. Weiterlesen

Für die Freiheit: Je suis Mia

Mia-Khalifa

Mia Khalifa lebt noch, hat aber bereits Todesdrohungen erhalten. Weil sie aus dem Libanon stammt und beruflich erfolgreich ist: Das Erwachsenen-Unterhaltungs-Portal Pornhub erklärte die 21jährige nach nur dreimonatiger Branchenerfahrung zur Nummer Eins. Wenn Miss Khalifa gerne als Pornoschauspielerin arbeiten möchte, ist das ihre Sache. Kein Grund für Todesdrohungen. Selbst wenn sie den Anfang der libanesischen Nationalhymne „Koullouna lil-watan, lil’oula lil-‘alam…“ auf die Haut tätowiert trägt. Aber Moment, stecken dahinter nicht etwa die selben islamistischen Extremisten, die in Frankreich gerade 17 und in Syrien hunderttausende Menschen ermordet haben? Weiterlesen

Pornosuche, in Echtzeit

porn searches

Das Pornhub Network bietet eine laufend aktualisierte Übersicht über die Suchanfragen der weltweiten Pornofreunde. Die ständig weiterscrollende Liste enthüllt also anonym, was Pornhub-Nutzer wirklich wollen. Weitere Highlights: Weiterlesen

Porno-Surf-Gewohnheiten im internationalen Vergleich

pornhub_logo

Das Adult-Entertainment-Netzwerk Pornhub gab kürzlich an die britische Tageszeitung Guardian einige Statistiken weiter. Was die Briten bei ihren Entspannungsausflügen ins Internet so bevorzugen, wollen wir an dieser Stelle einmal beiseite lassen. Für uns interessanter dürfte der internationale Vergleich sein. Weiterlesen