Wirtschaftliche Stabilisierung a la Italien: Prostitution und Drogenhandel

andronicusmax_relaxing

Der italienische Premierminister Matteo Renzi hat angekündigt, die EU-Stabilitätsvorgaben 2014 dadurch zu erfüllen, dass Prostitution, Handel mit illegalen Drogen und Schmuggel von Alkohol und Zigaretten ins Bruttonationalprodukt eingerechnet werden. Das bedeutet wahrscheinlich nicht, dass alle diese Wirtschaftszweige legalisiert und rehabilitiert werden. Und ich glaube auch nicht, dass die EU sich darauf einlässt. Aber Renzi hat einen Sonderpunkt für politische Kreativität verdient. bloomberg, cbc, voxpic andronicusmax cc by

Teufelskreis der Armut

(via dailywhat, reddit)

Minderjährige Prostituierte wollen nicht so werden wie ihre Eltern

In Japan, Präfektur Aichi, gelang es der lokalen Polizei, eine Umfrage unter 100 minderjährigen Mädchen durchzuführen. Solchen, die zuvor wegen des Verdachts auf Prostitution aufgefallen waren, angeworben über Internet-Dating-Sites. 70 % der Teenager auf der „schiefen Bahn“ gaben an, sie wollten einfach nicht so enden wie ihre Eltern. Weiterlesen

Vatikan: Homosexueller Prostitutionsring aufgeflogen

Im Vatikan ist ein langjährig operierender Prostitutionsring durch homosexuelle Angehörige des päpstlichen Haushalts aufgeflogen. Die italienische Polizei hatte das Telefon des päpstlichen persönlichen Dieners Angelo Balducci abgehört, weil dieser als hoher Beamter öffentliche Aufträge an Meistbietende gegeben hatte. Weiterlesen

Oralsex ist der neue Gutenachtkuss

090531sharleneazamEine Dokumentation der kanadischen Journalistin und Filmemacherin Sharlene Azam (pic) verstört gerade Nordamerika. Sie interviewte viele Teenage Girls über deren Sexualleben, und hörte lauter Dinge, von welchen typische Eltern nichts wissen. Und auch nicht wissen wollen. Nach insgesamt vier Jahren Recherche fasste sie zusammen: Weiterlesen

Kreatives Krisenmanagement in der deutschen Sex-Industrie

090424griechen31Die ursprünglich nur für Banken gültige, inzwischen aber über die Gesamt-Gesellschaft breit geredete Krise betrifft über viele Ecken auch die deutsche Prostitutionswirtschaft. Voller Staunen beschreibt der New Yorker Reuters-Reporter Erik Kirschbaum die liberalen Zustände: Weder ist Prostitution verboten, noch ist diese eine Schattenwirtschaft. Statt dessen bezahlen die etwa Weiterlesen

Norwegen verbietet Prostitution

090102annabelleVom ersten Januar 09 ändert sich alles mögliche, vieles wird teurer, in Norwegen ist seit gestern Prostitution verboten. Nicht etwa die Prostituierten werden bestraft, wenn sie in Ausübung ihrer Profession erwischt werden, sondern die in aller Regel männlichen Kunden. Geldstrafe oder Gefängnis bis zu sechs Monaten, bei minder-jährigen Professionellen auch bis zu drei Jahren. Weiterlesen