Rasen lohnt sich

Erinnert ihr euch an meinen letzten Ausflug in die Scheinwelt des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, im Oktober? Das war eigentlich alles ganz lustig, bis auf den plötzlichen roten Blitz einer heimtückischen Radarfalle auf der A6, beim Rückweg.

„O weh“, dachte ich mir, und „wofür zahl‘ ich eigentlich Steuern? Freie Fahrt für freie Bürger!“ sowie „mein schöner Führerschein! Das waren doch grade 150! An der Baustelle…“ Weiterlesen

Italienisches Höchstes Gericht verbietet automatisch erstellte Verkehrsstrafen

090329ampelTickets wegen zu schnellem Fahren oder dem Überqueren einer Kreuzung bei roter Ampel können nach einer aktuellen Entscheidung des höchsten italienischen Gerichts nur noch dann ausgestellt werden, wenn ein Polizist dabei war. Durch Verkehrs-Überwachungsroboter (a.k.a. Radarfallen etc) erstellte Tickets sind ab sofort ungültig.

Verbraucherschützer Weiterlesen

Der Radar-Fallen-Trick

090108speed_cameraStudenten aus dem US-Bundesstaat Maryland, das berichtet die dortige Lokalzeitung „The Sentinel“, haben rausbekommen, wie man mit Radarfallen viel, viel Spass haben kann.

Sie besorgen sich einen Font, der so ähnlich aussieht wie der von den offiziellen Nummernschildern, drucken die Nummer eines Bekannten auf glänzendes Fotopapier, kleben diese auf ein geliehenes Auto, das dem des Opfers ähnelt und fahren damit absichtlich zu schnell durch eine Radarfalle. Weiterlesen