Roboter spielen präziser

Faszinierend, beruhigend und erschreckend. Gleichzeitig. Der schweizer Ingenieur­student Christian Schürch hat diesen Roboterarm darauf programmiert, einen Spielzug für unbestimmte Zeit auf seinem Gleis zu halten. Das veranschaulicht sehr schön die Zukunft unserer Arbeitswelt: Alle Tätigkeiten, die nicht besonders viel Kreativität oder menschliches Einfühlungsvermögen erfordern, werden in einigen Dekaden automatisiert sein. Bis dahin müssen wir uns entscheiden, ob wir lieber in einer sozialistischen Utopie oder einer postapokalyptischen Dystopie leben wollen. via kottke

Sun Yuan & Peng Yu: Can’t Help Myself

Kunst mit Robotern (werden wir in Zukunft öfter haben). Hier schaufelt der Industrie­roboterarm eine blutähnliche Flüssigkeit über den Exponatboden und drückt damit mehr aus, als wir das im Moment in 2D zu sehen kriegen. Respect schon mal, nach China. via bb

Sex mit Robotern wird unsere Zivilisation retten

Wer die ersten Folgen der HBO-Serie Westworld gesehen hat, weiss, dass wir in Zukunft unseren Urlaub mit niederschiessen und/oder vergewaltigen von Robotern verbringen werden. Ähnliches wurde in Filmen der jüngsten Vergangenheit ange­deutet, etwa in Ex Machina. Und immer geht es dabei um männliche Fantasien von vereinfachter zwischenmenschlicher Interaktion, handlich reduziert auf nieder­schiessen und/oder vergewaltigen, beides auf Kreditkarte und moralisch einwand­frei, weil es sich bei den Objekten dieser Handlungen um Roboter und nicht um Menschen handelt. Kein Wunder, dass es manchen FeministInnen hier kalt den Rücken runterläuft, im Angesicht solcher zurückgekehrter Handlungsmaximen der Vorsteinzeit. Was, wenn Männer diese Einstellung gegenüber echten und digitalen Frauen verinnerlichen, und dann immer so sind, und nicht nur, wenn sie sich unbeobachtet und/oder von moralischen Zwängen befreit fühlen? Weiterlesen

Ja, ich will die Menschen vernichten

Wartet bis zum Videoende. Erinnert ihr euch an Atlas, den gequälten, geschundenen Arbeitsroboter? Und dann hört zu, was Sophia sagt. Am 18. März begann die Robokalypse endgültig. via mefi

Robokalypse: Atlas, Next Generation

Die neue Version des Atlas-Roboters von Boston Dynamics ist ein grosser Schritt in eine dystopische Zukunft. Erstmals kann ein Roboter ohne fremde Hilfe auf zwei Beinen gehen, auch durch einen verschneiten Wald, und wieder aufstehen, wenn er hinfällt. Das ist beides neu. Er kann Türen öffnen (wenn sie nach aussen aufgehen) und Objekte erkennen, die er von einem Ort zum anderen bringen soll. Etwa, um einen Logistikmitarbeiter kostengünstig zu ersetzen. Weiterlesen

Der nächste Schritt zur De-Industrialisierung: Co-Robots

universal robots 1

Wir alle kennen die Bilder von japanischen Autofabriken, in denen sich bis an den virtuellen Horizont Roboterarme reihen, aber kein Mensch zu sehen ist. Das ist aber nur in sehr, sehr grossen Produktionsbetrieben so. Bisher. Das nächste grosse Ding in der Robotik sind Co-Robots. Weiterlesen

Arbeitslosigkeit 3.0

cylon jobless

reddit

Der aktuelle Entwicklungsstand der Robokalypse

Oben seht ihr den autonomen Laufroboter WildCat von Boston Dynamics, der auf seinen Gummihufen immerhin 20 km/h schnell laufen kann, also mittleres Fahrradtempo. Dabei sieht er bereits viel weniger plump und lächerlich aus als sein Vorgänger Big Dog, der mit seinem unkoordiniert wirkenden Gezappel beinahe ein eigenes Sub-Genre der Stand-Up-Comedy hervorgebracht hätte. Trotzdem ist diese Robo-Hirschkuh nicht so creepy wie der Atlas-Zweibeiner vom selben Hersteller (Video unten). Weiterlesen

In 30 Jahren gibt es keine Arbeit mehr

orion robots

Oder fast keine. Weil dann Künstliche Intelligenz alle normalen Aufgaben erfüllen kann. Das sagt Moshe Vardi, Professor für Computer­wissen­schaften an der Rice University, einer forschungsintensiven, privaten US-Elite-Uni. Im Jahr 2045 (da wäre ich gerade mal 85) wird es nach seinem Forschungsstand so gut wie keine Arbeit mehr für Menschen geben. Weder mechanische, produktive, noch administrative. Weiterlesen

Pet Proto lernt klettern und treppensteigen

Der Pet Proto Robot ist natürlich nur der Urahn von einem völlig autonomen Roboter. Er kann zwar bereits alleine Hindernisse erkennen und entscheiden, wie er sie überwindet, aber er hat weder seinen Zentralrechner noch seine Energieversorgung mit dabei, sondern hängt an Versorgungskabeln für Strom und künstliche Intelligenz. Weiterlesen

Roboter sind nicht das Problem

Joe Posner und Ian McAlpin drehten für Marketplace dieses hübsch anzusehende Video „Invisible Robota“. Die Message: Robots haben unsere Arbeitsplätze ursupiert, in der postindustriellen Produktionswelt ist für Menschen nur noch sehr wenig Platz. Aber Stopp, Joe und Ian: Weiterlesen

Was machen eigentlich die Nanoquadrocopter gerade?

technabob

Robotervideo der Woche

Und was lernen sie als nächstes? boingboing

The Beautiful Robots

End of Life, eine Band aus Robotern, Schlagzeug, Egitarre, Cello, Drucker, plus Kleinkram, und natürlich Linux, spielt „the beautiful people“ von Marylin Manson. Tolle Arbeit, bd594!

Kunst mit Robotern

Doch. Roombas sind primitive Roboter. Primitiv deswegen, weil sie unseren Dreck wegsaugen, statt die Weltherrschaft zu übernehmen. LEDs, Langzeitbelichtung. Hier ist die flickr-Gruppe dazu. Weiterlesen

Anthropomorphismus ersetzt Humanismus

Weiterlesen

Babys und Roboter

Ein (für alle Beteiligten ungefährliches) Experiment von Forschern der University of Washington mit (sehr simplen) Robotern und etwa eineinhalbjährigen Kleinkindern ergab, dass die Nachwuchsmenschen einen Roboter genau dann als selbstständig handelndes, sozusagen empfindungsfähiges Wesen anerkennen, wenn dieser Robot zuvor mit einem Menschen kommuniziert hatte. Weiterlesen

Tor, Toor, Deutschlaaand

Wo Fussball noch echter Sport ist: Auf der RoboCup German Open 2010 zeigte die Mannschaft NimbRo aus Bonn echte Spielleidenschaft, gepaart mit kompromissloser Einsatzbereitschaft und Top-Trainingsniveau. Weiterlesen

Wozu Roboter da sind

Natürlich um den Robot-Dance zu machen. Und zwar zu ganz zuckrigem J-Pop, als Strafe dafür, dass sie jahrzehntelang unsere Science-Fiction-Filme mit Menschheits-Ausrottungs-Szenarien überschwemmt haben. Weiterlesen

Robots lernen, in Rudeln zu jagen

Schlechteste Idee, ever: Wissenschaftler der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne sowie der Universität Lausanne arbeiten an künstlicher Schwarmintelligenz: Roboter lernen ohne menschliche Hilfe, sich in Gruppen zu organisieren, anderen Robotern zu helfen, wenn ein gemeinsames Interesse besteht, und in der Gruppe gemeinsam auf Beutezug zu gehen. Weiterlesen

Panic Attack 2009!

Dieser Kurzfilm wurde vom Uruguayer Fede Alvarez mit einem Gesamtbudget von 300 USD gedreht und am 3. November, also vor gut 6 Wochen, auf Youtube veröffentlicht. Seither haben ihn über 4 Millionen Menschen gesehen. Weiterlesen

Japan: Robo-Doppelgänger aus dem Kaufhaus

Ab Januar will die japanische Kaufhauskette Sogo & Seibu Roboter anbieten, die dem Besitzer dann täuschend ähnlich sehen sollen. Bevor ihr fragt, ich habe keine Information darüber, ob diese Roboter auch über, hrm, private Teile verfügen. Weiterlesen

Petman: Als die Roboter laufen lernten

Von BostonDynamics, die auch die Vierbein-o-maten Big Dog (unten beim Badeurlaub) und Little Dog (siehe 11k2) gebaut haben, gibt es diesen „Petman“, also einen Roboter-Zweibein-Laufapparat. Im Video oben ist zu sehen, dass der „Gute“ alleine ausbalancieren kann, Weiterlesen

Japan: Schweinegrippe befällt Roboter

(via japanator)

Auch du kannst ein Roboter sein

090812asimoNämlich mit einem Roboterkostüm, in diesem Fall dem Nachbau des Honda Asimo, zum Reinschlüpfen. Lustigerweise von Yamamoto Katsura gebaut, der seinerseits an der japanischen Waseda University studiert hatte, wo man 1973 den ersten auf zwei Füssen laufenden Robot konstruierte. Der aber nie kommerzialisiert wurde, weil Sony die Rechte dafür erworben und nie zu einem Weiterlesen

Betriebssysteme für Roboter

Die Entwickler von Robotern haben erkannt, dass es eigentlich gar nicht nötig ist, jedesmal das Rad zu erfinden, wenn man einen Wagen bauen will. Ein Standard-Betriebssystem mit einklinkbaren Software-Modulen wäre für viele im Bereich der Robotik eine grosse Erleichterung. Von der Stanford University in Kalifornien, dem Massachusetts Weiterlesen

Japan: Robots kochen Suppe, fechten mit Messern

Soweit ist es schon: In den Pausen zwischen zwei Suppenbestellungen üben sie schon mal Messerstress. Rise of the robots. ( via crave)

Arbeitslosigkeit, auch bei Robotern

090715kuka_flashIn Japan ist die Industrieproduktion derzeit um bis zu 40 % zurückgefahren, die Arbeitslosigkeit wird zum ernsten Problem. Für Roboter. Ganze Fabrikhallen stehen still, wo vorher emsiges Surren und Klackern ertönte, herrscht nun gespenstische Ruhe. Wie lange noch? Wann begehren die vormals so geschätzten stählernen Weiterlesen

Sega Dream Cat Venus

090709segacatLange nach der Dreamcast jetzt die Dream Cat? Zwischendurch gabs auch einen Dream Dog DX, genau wie die Katze ein Roboter. Entwickelt mit Hilfe von Wissenschaftlern des Instituts für Entwicklung, Altern und Krebserkrankungen der Tohoku Universität, kann die Venus schnurren, krabbeln und reagiert auf Sprache und Berührung. Weiterlesen

Puchi Robo Catcher: Niedliche Roboter stehlen dein Geld

090525puchi_robo_catcherDie Firma Vstone in Tokyo stellt diese schönen Puchi Robo Catcher Verkaufsautomaten her, und verkauft sie für umgerechnet 800 USD. Ähnlich wie bei den Zangen-Kurbel-Teddybär-Verkaufsgeräten wirsft du eine Münze ein, um dann durch eigene Geschicklichkeit ein Spielzeug zu ergattern. So zumindest das Prinzip. In diesem Fall Weiterlesen