The Colony: Nach der Katastrophe ist vor der Katastrophe

Und wir dachten, es könne nicht noch schlimmer kommen: The Colony kommt ab dem 27. August ins Internet, die Story klingt vertraut und bewegt sich im üblichen postapokalyptischen Szenario. Eine Astronautin wird zurück zur Erde geschickt, lange, nachdem die Menschheit diese wegen Klimakatastrophe mit Überflutung verlassen musste. Allerdings scheint es in der Sternenkolonie nicht so richtig mit der Vermehrung zu klappen, also soll das Geheimnis der Reproduktion auf der alten Erde gefunden werden. Bis hierhin alles im Rahmen. Die echte Katastrophe allerdings ist, dass der eigentlich vielversprechende Streifen von Roland Emmerich produziert wurde, also müssen wir mit dem schlimmstmöglichen Kitsch rechnen. Wenn nicht Schlimmerem. Wahscheinlich enthält der Trailer alle guten Szenen und wir sollten es dabei belassen. io9

Roland Emmerich, Isaac Asimov und Osama Bin Laden

090727asimovfoundation

Anfang des Jahres kam die Meldung durch, dass Katastrophen-Regisseur Roland Emmerich die Filmrechte an Isaac Asimovs Foundation-Trilogie erworben hätte. Hmn. Das Drehbuch wird gerade geschrieben, hört man jetzt, von Robert Rodat, der ausser „Saving Private Ryan“ Weiterlesen