Happy Birthday, SarsCov2!

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, hat unser derzeitiger Lieblingsvirus, liebevoll auch „Corona“ gerufen, sein erstes Lebensjahr vollendet. Am 17. November 2019 (also vorgestern at the time of writing) wurde der erste Fall der neuen Covid-19 Krankheit in der chinesischen Hubei-Provinz dokumentiert. Seither jagt diese neue Pest um den Globus, bringt Hunderttausende (bald Millionen) von Menschen um und spaltet die Gesellschaft in eine Mehrheit von Vernünftigen, die auch unter Stress nicht vergessen, dass unsere Zivilisation, unser Wohlstand und unsere Sicherheit auf Wissenschaft beruhen – und eine Minderheit, die sich krampfhaft am Glauben festklammert, dass doch in Wirklichkeit alles nicht so wäre, dass es keinen Virus gäbe, oder dass er nicht so schlimm sei, oder dass man doch gar keine Masken tragen müsse, weil diese doch eigentlich wirkungslos seien, dass man sein gewohntes Leben gar nicht ändern müsse. Diese Minderheit fällt einer menschenverachtenden Propaganda zum Opfer, nachgewiesenermassen produziert von den Think Tanks (PR-Agenturen) der Milliardäre, die keine noch so winzige Schmälerung ihrer Profite hinnehmen wollen. Und jetzt die gute Nachricht: Wenn erst einmal eine ausreichend grosse Anzahl, also rund 70 %, gegen Covid-19 geimpft ist, sind die Übertragungs­ketten unterbrochen und die Pandemie vorbei. Das wird womöglich erst 2022 erreicht sein, aber dann haben wir unser „normales Leben“ zurück. Die wenigen Prozent Propagandaopfer in der Bevölkerung werden damit schon irgendwie klarkommen. Happy Birthday, Baby Corona! pic chetmakes1 cc0

Corona blüht wieder, Söder auffallend still

Die neuen Zahlen sehen gar nicht so gut aus. Die Ansteckung mit dem SarsCov2 Virus nimmt in Deutschland wieder zu. Brennpunkt ist wieder Bayern, wo nicht nur Fleischfabriken für Ausbreitung von Covid19 sorgen, sondern auch Gemüsefabriken. Allerdings kein Spargel, sondern anderes Grünzeug, aber wie in den anderen Fällen unter den „Erntehelfern“ und „Saisonarbeitern“, also Leuten, die aus Osteuropa nach Deutschland kommen, um hier für wenig Geld und unter unzureichenden Hygienebedingungen zu arbeiten. Der Virus heisst hier nach wie vor Kapitalismus, Corona kam da nur erschwerend dazu. Auffallend still ist der südliche Sonnenkönig Markus Söder, der zu Anfang der Pandemie mit markigen Worten einen enormen Zustimmungszuwachs für seine bayrische Korruptionspartei einfahren konnte. Die völlig ungeregelte Lebensmittelindustrie, also das, was man im Bayern „Bauernstand“ nennt, hält die Pandemiegefahr weiter real. Der Staatsregierung unter Söder fällt dagegen nichts besseres ein, als Corona-Grenzkontrollen für Einreisende und Urlaubsrückkehrer anzukündigen. Egal – Landtagswahlen sind im texanischsten Bundesland der BRD erst wieder in drei Jahren, bis dahin haben alle alles vergessen, oder? Bleib aufmerksam, und bleibt gesund. Apropos: Ich hab mir auf ner Kleinanzeigenwebseite sehr schöne selbstgenähte Mundnasenmasken besorgt. Macht das doch auch, wenn ihr (wie ich) keine selber machen könnt. Zahlen rki pic mohamed Hassan cc0

Wie gefährlich ist der Virus grade?

Covid-19: Wir haben grade eine Ansteckungsrate von 1,25 bis 1,34. Der Wert über 1 bedeutet, die Krankheit breitet sich aus, statt zurückzugehen. Und das auch ohne neue Fleischfabrikskandale. Einfach, weil Leute sorglos werden und aus Bequemlichkeit, Nachlässigkeit oder Egoismus auf Hygiene verzichten. Der Virus bedeutet für uns alle eine richtig miese Lotterie: Sehr wenige werden schwer krank, aber dann sterben etwa ein Prozent der Infizierten, und rund ein Fünftel (20%) muss mit chronischen Langzeitschäden an inneren Organen rechnen. Dieses Risiko können wir fast völlig loswerden, wenn wir die Übertragung über die Atemluft stoppen. Mit Distanz (1,5 – 2 Meter) oder einfachen Masken. Die übrigens nicht nur andere schützen sondern auch uns selbst. Irgendwann gibt es Impfungen und Medikamente, bis dahin schaffen wir es mit Vernunft. Bleibt gesund und lasst euch nicht von der bezahlten Propaganda durcheinander bringen. pic piro4d cc0

Ich bin negativ

Aber Fritz, werden manche von euch sagen, das wussten wir doch schon, das bist du doch immer! Nein, mal ganz konkret: Corona. Oder noch konkreter: SarsCov2 (So heisst der Virus). Das ist im Test negativ rausgekommen, vorhin kam der Anruf. Puh. Warum hab ich einen gemacht? Weil ich die Chance dazu hatte. Letzte Woche sass ich in der Schule am Fenster, Zug erwischt, erkältet. Ich bin überhaupt schnell erkältet. Also ein Weekend mit Kopfweh, Mattigkeit, leichtem Fieber und trockenem Husten. Ja, sagt mein Hausarzt, bei solchen Symptomen soll man testen. Weiterlesen

Warum protestieren Menschen gegen den Shutdown?

Die Kontaktvermeidung und damit das Schliessen von Schulen, Geschäften, Parks, Theatern, Clubs hat sich als die exakt richtige Massnahme zur Verhinderung einer Katastrophe durch den SarsCov2-Virus herausgestellt (Weiterlesen: Robert Koch Institut). Dennoch gibt es Leute, die öffentlich gegen den „Shutdown“ protestieren, in den USA gerne auch mal schwer bewaffnet. Warum stellen sich die verzweifelt Aussehenden gegen wissenschaftliche Fakten? Warum wollen sie ihr Leben und das ihrer Mitmenschen riskieren? Weiterlesen

Social Distancing im Erklärvideo

Die Gesundheitsbehörden in Ohio haben dieses sehr schöne Erklärvideo heraus­gebracht, das uns veranschaulicht, warum Social Distancing a.k.a. Kontaktvermeidung so wichtig ist. via mefi