Der Delphin-Angriff knackt Smartphones und Sprachsteuerungen

Einem fremden Smartphone Befehle geben? Siri, Alexa und Google Home dazu bringen, Dinge zu tun, von denen ihr Besitzer nichts weiss? Kein Problem mit dem Delphin-Angriff, den chinesische Forscher in diesem Video vorführen. Gesprochene Texte werden dabei mit spottbillige Equipment als Ultraschall abgespielt, den menschliche Ohren nicht wahrnehmen. Mikrofone aber schon. Wie schützt man sich dagegen? Den Sprachassistenten abschalten, zumindest im Stand-By. Solange, bis alle Hardwarehersteller dieses Problem beseitigt haben, indem sie einen Software-Ultraschallfilter reinpatchen. via boingboing, heise

ePerso: Lesegeräte sind unsicher

Unsere Lieblings-Bundesregierung will uns unbedingt den elektronischen, biometrischen, mit RFID-Chips verknüpften neuen Personalausweis schmackhaft machen. Dazu sollen kostenlose Lesegeräte im Wert von 24 Millionen Euro (aus dem Budget des „Konjunkturpaket II“) an die offenbar immer noch zuwenig von Sicherheitslücken betroffene Bevölkerung verteilt werden. Winziges Problem: Weiterlesen

Openbook: Unterhaltsame Facebook-Sicherheitslücken

Das führende Soziale Netzwerk Facebook lässt dem Benutzer vielfache Möglichkeiten, seine privaten Informationen in die Welt zu blasen. Was Facebook hier falsch macht? Den Usern wird nicht erklärt, wie sie ihre Daten privat halten können; man muss es mühevoll selbst heraus finden. Ein Grund mehr: Weiterlesen