Angst und Ordnung im 21sten Jahrhundert

Die stärkste unbeachtete Kraft in unserer Gesellschaft ist die Angst vieler Menschen vor dem Leben. Vor dem, was passieren könnte. Was, wenn etwas Schlimmes eintritt, unerwartet, aus dem Nichts? Was, wenn alles schlechter wird, wenn man etwas wichtiges, jemand wichtigen verliert? Dieser Angst möchte man sich nicht stellen, weil sie das Leben unangenehm macht, vielleicht sogar unerträglich. Also möchte man Sicherheit erleben, und sei es nur das Versprechen oder der Anschein von Sicherheit. Die Versicherung, es gäbe einen Schutz vor allem, was passieren könnte. Die deutlichste Form dieses Versprechens ist die direkt sichtbare und erlebbare Ordnung. So funktioniert Werbung, so funktionieren Versicherungen (wir bezahlen Geld gegen unsere Angst), so funktioniert Politik: Weiterlesen