Gesetz zur gerechtfertigten Abwesenheit

Der glorreiche Führer Italiens, Silvio Berlusconi, hat mit Hilfe einer Vertrauensabstimmung im Senat ein Gesetz „zur gerechtfertigten Abwesenheit“ verabschieden lassen, das ihn von Strafverfolgung für die Dauer seiner Regierungszeit freistellt. Weil er ja regieren muss. Erst wenn er nicht wiedergewählt wird, können die (Korruptions)-Prozesse gegen ihn fortgesetzt werden. Ausserdem sollten die anderthalb Jahre bis zur nächsten Wahl genügen, um ein „Immunitätsgesetz“ Weiterlesen

Italien: Richter treten in den Streik

In ganz Italien verliessen Richter aus Protest gegen die Äusserungen von Silvio Berlusconi ihr Gerichtsgebäude, manche mit Kopien der nationalen Verfassung in der Hand. Die Aktion wurde von Gioacchino Natoli vom nationalen Richterverband organisiert. Weiterlesen

Berlusconi-Attentat war ein Schwindel

Der Angriff auf Silvio Berlusconi am 13. Dezember, bei welchem der italienische Presidente durch einen angeblich Geistesgestörten im Gesicht verletzt worden war, ist nach Ansicht von Aktivisten ein Schwindel. Weiterlesen

Friedensnobelpreis für Silvio Berlusconi

Warum auch nicht? Schliesslich hat, wie Fans des glorreiche Führers aller Italiener anmerken, seit 1907 kein Italiener mehr den Friedensnobelpreis bekommen. Die natürlich völlig Weiterlesen