Die Wahrheit über Steuern, Ausländer und Disney

Abigail Disney ist Erbin, ja genau, des Disney-Konzerns. Und damit, wie sie selbst sagt, Mitglied der 1 % und eines illustren Jachtclubs. In diesem Video von Now This Is News erklärt sie, was aus den jüngsten Steuersenkungen der Republicans und ihrer korrupten Marionette Trump wurde: Die 1 % haben so viel Geld gespart, wie sich keiner von uns aus den 99 % überhaupt vorstellen kann: Die Super­jacht­industrie boomt, während die Lohnerhöhungen für uns normale Leute unter der Inflationsrate bleibt, weswegen das Leben für uns alle Jahr für Jahr ein wenig härter wird. Das ist übrigens in unserem Land ganz genau so. Deswegen, so führt Mrs. Disney weiter aus, ist das ganze Gerede von Ausländern, Flüchtlingen, Be­droh­ungen nur Ablenkung. Während sie uns weiter ausplündern. Bis wir eines Tages krank, verhungert, tot sind. Die Superreichen brauchen uns nämlich nicht. Oder nur ein paar von uns, als Hauspersonal.

Zehn Prozent des weltweiten Einkommens liegen in Steueroasen versteckt

Der Businessinsider berichtete gerade nach Analyse der Panama Papiere und anderer Steuerleaks, dass ein Zehntel des globalen Bruttoinlandsprodukts, also aller Staaten, von den Superreichen in Steueroasen gelagert wird. Weltweit werden jährlich etwa 75.000 Millarden erwirtschaftet, also enthalten die unbesteuerten Geldspeicher der Finanzmogule rund 7500 Milliarden USD. Unversteuert. Weiterlesen

Das Wahlvolk und die internationalen Geheimgerichte

cattle

In Mecklenburg-Vorpommern sind die Hochrechnungen für die heutige Landtags­wahl da, auch hier haben über 20 % der Wähler die AfD angekreuzt. Warum? Weil sie was gegen die Islamisierung und überhaupt Bedrohung tun will, und auch, weil die anderen Parteien doof sind. Ich wette, dass keiner der betreffenden Rechts­aussen­wähler das Programm dieser Pseudoprotestpartei gelesen hat. Das ja völlig auf Kosten der „kleinen Leute“ geht, die gerade ihre politische Zuflucht bei den Nazikuschlern suchen. Die gute Nachricht: Weiterlesen

Die 85 reichsten Menschen besitzen mehr als die ärmsten 50%

yacht-landscape-billion-oxfam

Die unabhängige Entwickungsorganisation Oxfam hat gestern auf dem World Economic Forum in Davos ihren Ungleichheitsbericht “Working For the Few” vorgestellt. Darin erfahren wir, dass die reichsten 1% dieses Planeten nicht nur 65 mal so viel besitzen wie die ärmsten 50 %, sondern dass selbst nur die 85 einzelnen reichsten Personen über mehr verfügen als die ärmeren 50 % der Weltbevökerung. Weiterlesen