Ronit Baranga tätowiert Babies

Die israelische Künstlerin Ronit Baranga studierte zuerst Psychologie und hebräi­sche Literatur und erst anschliessend Kunst. Ich möchte nicht behaupten, dass in ihrem Werkschaffen diese Reihenfolge sichtbar wird, aber sie trifft auf jeden Fall ins Ziel. Fast jeder dürfte hier mit „Waaas? Die armen Babies!“ reagieren, obwohl die Situation natürlich komplexer und die Werke umfangreicher sind, als es der erste flüchtige Blick erscheinen lässt: Weiterlesen