Anonym Surfen trotz NSA: So wirds gemacht

Diffie-Hellman

Eigentlich ist alles ganz einfach. In den letzten Tagen kamen Gerüchte auf, dass die NSA auch das anonyme Surf-Netzwerk Tor geknackt und dessen Benutzer enttarnt hätte. Glücklicherweise kann man solche Dinge nachprüfen, wie das Rob Graham, Chef der IT-Security-Firma („Hacker“) Errata Security getan hat. Weiterlesen

NSA liest Bankdaten und kommerzielle Verschlüsselung, Sicherheit trotzdem möglich

Bruce-Schneier-654x346

Wir haben ein neues Enthüllungs-Paket über die NSA bekommen, via New York Times und Guardian. Danke an den Freiheitshelden Ed Snowden. In diesen von Experten geprüften und bestätigten Papieren lesen wir, dass die NSA durch massive Anstrengungen und milliardenschwere Budgets alle „normalen“ Verschlüsselungen öffnen kann. Vergesst also die Sicherheit eurer Bankkonten oder kommerziell angebotener Kryptografie. Tatsächlich ist es aber trotzdem möglich, sicher zu kommunizieren, und damit die totalitären Bemühungen der NSA zumindest immer teurer zu machen: Weiterlesen

Die NSA greift Tor an, anonymes Surfen in Gefahr

nsa-ip-640x292

Computersicherheitsexperten von Baneki Privacy Labs und dem VPN-Anbieter Cryptocloud haben aufgedeckt, dass die Malware, die in den letzen Tagen tausende von Nutzer des Internet-Anonymisierungs-Dienstes Tor enttarnt hatte, mit der NSA in Verbindung steht. Weiterlesen

USA: Verschlüsselung wird zum Problem

Broken_ethernet_cable

Für das FBI und andere Schnüffelbehörden. Wie der aktuelle Abhör-Bericht der Justizaufsichtsbehörde U.S. Administrative Office of the Courts erklärt, wären im vergangenen Jahr erstmals vier (von 3395 offiziell richterlich angeordneten) Überwachungsraktionen gescheitert, weil der betreffende Text verschlüsselt war und die Behörden das nicht knacken konnten. Die gute Nachricht: Weiterlesen

Theodor Reppe (Tor/Wikileaks) freigesprochen

Weil er einen Tor-Anonymisierungs-Server und die Domain Wikileaks.de betreibt, geriet Theodor Reppe unter Anklage auf Verbreitung von Kinderpornografie. Indiz war für die Staatsanwaltschaft eine australische Wikileaks-Veröffentlichung, die gesperrte und mutmasslich kinderpornografische Webseiten listete.

Weiterlesen