Tränengas muss verboten werden

Tränengas ist der Sammelbegriff für mehrere Stoffe, die allesamt nach internationalem Recht für Kriegseinsatz verboten sind. Selbst in Abwehrmitteln gegen Bären und andere Raubtiere findet sich nur ein Zehntel bis ein Drittel der Konzentration, die üblicherweise von ziviler Polizei eingesetzt wird. Langzeitschäden und Folgen für Frauen, Kinder, Vorerkrankte sind nicht erforscht. Reizkampfstoffe dieser Art wurden nur an jungen, gesunden Männern im Militärdienst getestet und anschliessend als nicht-tödlich klassifiziert. Der Science-Tuber Michael Aranda erklärt das Problem hier sehr schön. Und: Tränengas muss verboten werden

Lindt und Sprüngli vergast französische Arbeiter

081105gasDer Tränengaseinsatz der französischen Polizei gegen die Arbeiter der Lindt & Sprüngli Niederlassung in Oloron, Ende Oktober 2008 nach mehrtägigen Streikaktionen, gab  Anlass zu großen Protesten in Kilchberg in der Schweiz, dem Hauptsitz der Firma. Der Einsatz des Tränengases wäre nicht im Sinne der schweizer Schokoladenfirma, auch wenn diese einen richterlichen Erlass zum Schutz des Werkes bewirkt hatte, so ein Sprecher. Streikgrund waren niedrige Löhne, Vergasungsgrund war die Behinderung der LKW Zu- und Wegfahrt.