Trump Troll Doll, auf Kickstarter

trumptrolldoll

Chuck Williams fertigte früher für Disney Figuren an, jetzt hat er einen Kickstarter laufen, um eine Trump Weichplastikpuppe im Troll-Stil zu produzieren. 12 Zentimeter hoch, plus Windbeutelhaarschopf, das Smartphone zum ungesicherten Twittern hält er in der Hand. Erwartungsgemäss ist das Nahziel von 38.000 USD schon nach wenigen Tagen erreicht worden. Der fertige Trumptroll zum Selberanziehn und Rumschmeissen soll dann 25 USD kosten. thepoke

Nasty Woman No. 1

sikoryak-nasty-woman-cover_gray-tone_small-720x1113

R. Sikoryak via hyperallergic via thisisnthappiness

US-Historiker: Trump spielt nach den Regeln von Adolf Hitler

erstausgabe_von_mein_kampf

Der US-Historiker Ron Rosenbaum schrieb am vergangenen Sonntag auf Los Angeles Review of Books, er habe den schon vor der Wahl von mancher Seite aufgestellten Vergleich Trumps mit Hitler nicht gelten lassen wollen, um das unermessliche Verbrechen des NS-Regimes und seiner Millionen von Untertützer nicht zu relativieren. Allerdings musste er, wie er nun bekannte, nach Amtsbeginn des US-Präsidenten Nummer 45 anerkennen, dass Trump genau das tut, was in „Mein Kampf“ aufgeschrieben und von Hitler in der Jahren vor seiner barbarischen Diktatur selbst umgesetzt hatte. Hitlers Methode, so Rosenbaum, war es, solange zu lügen, bis keiner mehr widersprach. Weiterlesen

Trump Executive Order Online Generator

execorder

Was auf der Packung steht. Viel Spass damit: execorder

USA: Der Staatsstreich entfaltet sich

highcastlescreen

Noch wissen wir nicht, ob es ein Staatsstreich ist, oder wenn, ob er gelingt. Aber das anglophone Sprichwort von der Ente, die man für eine solche halten darf, wenn sie artgemäss läuft, schwimmt und quakt, weist uns deutlich auf die Möglichkeit hin. Im Augenblick werden Reisende aus angeblichen Terrornationen (definiert durch präsidentialen Erlass, ohne Reaktion des Parlaments) an US-Flughäfen vom Grenzschutz festgehalten, selbst wenn sie die US-Staatsbürgerschaft besitzen, und obwohl inzwischen vier Gerichtsurteile das verbieten. Die Anwälte der Internierten werden davon abgehalten, mit ihren Klienten zu sprechen und die Verantwortlichen der Grenzbehörden weigern sich, mit Mitgliedern des Parlaments zu sprechen. Währenddessen gibt der rechtsradikale ehemalige Goldman-Sachs-Mitarbeiter und Breitbart-Chef Steve Bannon im National Security Council die Befehle, obwohl er diesen Posten ohne vorgeschriebene Zustimmung des Senats eingenommen hat, während die Chefs der bisherigen Sicherheitsbehörden aus den Sitzungen des Council ausgeladen wurden. Warum wehrt sich das Parlament nicht gegen seine Entmachtung und die Auflösung von verfassungsgemässen Rechten? Weil es, egal ob Trump Präsident bleibt oder nach kommenden, unausweichlichen, irrationalen Anfällen durch Pence ersetzt wird, einen Machtgewinn für die antidemokratischen Kräfte im Land bedeutet. Die Patrizierklasse der USA gewinnt dabei auf jeden Fall. Ich wünsche den Bewohnern der USA viel Glück. Das Bild ist aus der Amazon-Serie „The Man In The High Castle“ nach einem Roman von Phil K. Dick.

Die Wahrheit über Trump und Obama

trumpandobama

Hier argumentiert der australische Autor und Libertarier Brendan O’Neill, man würde Trump für Dinge hassen und anklagen, die Obama 1000 mal schlimmer getan habe. Klingt alles logisch, oder? Ist aber gequirlte Scheisse. Ich sag mal, warum: Weiterlesen

USA: Einen Tag nach der Wahl wieder business as usual

wrinklyjackolantern

Nachdem der rechte Flügel der US-Elite es tatsächlich geschafft hat, der Bevöl­kerung einen alternden Kürbis als Präsidenten anzudrehen, kehrt am nächsten Tag augenblicklich neo-liberale Normalität ein. Vom Geist der versprochenen Revolution gegen „die in Washington“ keine Spur. Selbst die Beteuerungen, alle Moslems zu verbannen, sind 24 Stunden nach der Wahl von Trumps Website verschwunden, während die üblichen Verdäch­tigen, also die Hardcore-Republicans und Buldoggen der 1% bereits die wichtigen Ämter unter sich ausmachen. Für Donald Pumpkin sicher kein Problem, er wird in den nächsten vier Jahren genug Gelegenheit haben, ausländischen Damen an die Pussy zu fassen und überseeische Würdenträger zu beleidigen. Jeder hat ja so seine Hobbys. Ändern wird sich nichts, ausser noch weniger Steuern für die Reichen, weniger Umweltschutz und weniger Bürgerrechte. The Great Pumpkin Swindle Of 2016. via boingboing, pic evilerin cc by