Totale Überwachung soll in zwei Wochen legalisiert werden

kätzchenspeicherung

Das Speichern sämtlicher Verbindungsdaten von Telefonanrufen, SMS-Botschaften, Webseitenaufrufen aller Bürger soll mit einem neuen Gesetz zur Vorratsdaten­speicherung aus dem Haus des SPD-Bundesinnenministers Maas legalisiert werden. In zwei Wochen per Kabinettsbeschluss und endgültig im Juni durch Bundestagsmehrheit. Ein solches Stasi-Gesetz mit noch besseren Überwachungs­möglichkeiten für unsere und fremde Geheimdienste widerspricht zwar EU-Recht, aber das interessiert unsere 1%-Regierung nicht. Auch hier gilt: Ich kann nichts dafür, ich habe Piraten gewählt. Und ausserdem: Liebe Nichtwähler, ich verstehe ja, dass ihr sauer seid auf die Regierungsparteien, aber ihr seid durch euer Rumschmollen trotzdem mit schuld an diesem Schlamassel. netzpolitik

NSA veröffentlicht neue Beweise für kriminelle Überwachung

illegal spying

Nachdem sich die American Civil Liberties Union (ACLU) durchsetzen konnte, musste die NSA schliesslich am Weihnachtsabend einen grossen Stapel Akten freigeben. Trotz der vielen geschwärzten Stellen wird ein weiteres Mal deutlich, dass die NSA weder besonders intelligent noch technisch versiert vorgeht, sondern einfach alle Gesetze bricht, überwacht, wen immer sie möchte (auch NSA-Mitarbeiter und deren Lebenspartner) und nachher steif und fest behauptet, das alles wäre doch wohl absolut legal gewesen. „NSA veröffentlicht neue Beweise für kriminelle Überwachung“ weiterlesen

Sony patentiert Schreie gegen TV-Werbung

dead_tv

Eine neue Erfindung des Sony-Konzerns soll uns die Möglichkeit geben, TV-Werbung abzukürzen, indem wir den Produktnamen nennen. Oder schreien, wenn die Spracherkennungssoftware uns nicht gleich versteht. Und uns dadurch zu reaktions-konditionierten Laborratten machen. „Sony patentiert Schreie gegen TV-Werbung“ weiterlesen

Warum wir noch mehr Überwachung brauchen

480px-Keith_B._Alexander_official_portrait

Jetzt fügen sich die Fakten zu einem Bild zusammen. Aktuell erfahren wir von einer „kleinen Anfrage“ der Linksfraktion an die Bundesregierung, die dann auch bestätigt, dass es Datentauschringe gibt, an welchen BKA, Europol, Interpol und US-Militär beteiligt sind. Getauscht werden die üblichen Personendaten von “identifizierten ausländischen Terroristen”. Und warum? „Warum wir noch mehr Überwachung brauchen“ weiterlesen

Insider: Microsoft gibt NSA und FBI alles, was sie wollen

noplacetohideDer britische Journalist Glenn Greenwald hat heute sein Buch „No Place to Hide: Edward Snowden, the NSA, and the U.S. Surveillance State“ veröffentlicht, dazu einige Quellendokumente. Darunter finden sich weitere NSA-Originalzitate, die belegen, dass Microsoft entgegen aller früheren Beteuerungen den US-Spionen direkten Zugang zu Skype, Outlook und allen anderen seiner Online-Dienste gegeben hat. Ja, es gibt auch Unternehmen, die sich gegen ein solches Verlangen wehren. Microsoft gehört nicht dazu. techcrunch

Wenn die NSA dich für einen Mullah hält, aber nicht weiss wo du bist

Verschiedene Leute haben das ausprobiert und in dieses Internet gepostet: Wenn du zu Siri (das Apple Chat-iPhone-Audio-Chatbot-App, nicht die Adult Entertainment Actress) Wörter wie „Christentum“, „Buddhismus“ oder „Judentum“ sagst, zeigt sie dir auf dem Display die entsprechende Wikipediaseite. „Wenn die NSA dich für einen Mullah hält, aber nicht weiss wo du bist“ weiterlesen

Aufklärungsvideo: Überwachungsstaat – Was ist das?

Damit auch wirklich keiner vergisst, das Vid anzuschaun, poste ichs auch hier. Wir, das Volk, müssen Überwachungstechnik stoppen, genauso wie wir riskante Atomkraftwerke, Gentechnik oder gesundheitsschädliche Lebensmittel stoppen müssen. Überwachung schützt nicht, sondern bedroht unser sicheres Leben. Das Risko ist immens , eine Kontrolle über die Überwacher nicht vorhanden. Wir müssen handeln: Kommt auf die Anti-Prism-Demos, wählt überwachungskritische Parteien, benutzt Verschlüsselung.

Die NSA, die Xbox Kinect und dein privater Pornokonsum

videogame habits

Gleich zu Anfang die schlechte Nachricht: Obwohl US-Techjournalisten recherchiert haben, dass die NSA nicht auf legalem Weg auf die Daten der Kinect zugreifen kann… gilt das nur für die USA. Natürlich. Nicht für den Rest der Welt. Für uns alle gilt statt dessen: Die NSA kann spätestens mit einer Microsoft Xbox One und ihrer (always on) Kinect Kamera sehen, wer mit wem vor dem TV sitzt, was wer mit wem macht und wie man sich dabei fühlt. Genau das. „Die NSA, die Xbox Kinect und dein privater Pornokonsum“ weiterlesen

Edward Snowden: Nach Südamerika oder Nirgendwohin

ed snowdon duotone 2

Nachdem Island seine Abstimmung über einen Asylaufenthalt des NSA-Whistleblowers Ed Snowden auf „nach der Sommerpause“ verlegt hat, würde es düster für den Informationsfreiheitshelden aussehen – hätten da nicht die Regierungen von Bolivien, Venezuela und Nicargua gerade erklärt, er wäre in ihrem Land willkommen. „Edward Snowden: Nach Südamerika oder Nirgendwohin“ weiterlesen

Tarn-Make-Up gegen Gesichtserkennung

Adam Harvey studiert Telekommunikation an der Uni New York. Und entwickelte CV Dazzle, eine Tarn-Gesichtsbemalung, die nach den Schiffs-Tarnanstrichen des zweiten Weltkriegs (siehe 11k2) benannt ist (und sicher auch davon inspiriert) und zuverlässig Gesichtserkennungs-Software aus dem Tritt bringt. Keine Person gefunden. Jetzt frage ich mich natürlich, ob die Avantgardemode das Thema aufgreift und die damit den Überwachungsstaat in die Verzweiflung treibt. Wär mal was anderes. Via engadget

Bundesverdienstkreuz für Walter Ulbricht

In vier Wochen wird in Deutschland wieder der „Tag der deutschen Einheit“ gefeiert. Angesichts der Entwicklung unseres schönen Landes, wie sie gerade in den letzten Wochen so deutlich sichtbar wurden, fordere ich zu diesem Termin die posthume Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den grossen deutschen Visionär Walter Ulbricht.

Der amtierende Bundesminister des Inneren, Thomas de Maizière, erklärte aktuell, „Bundesverdienstkreuz für Walter Ulbricht“ weiterlesen