Copyright gilt immer nur für die Anderen: Beispiel Bayrischer Rundfunk

Copyright, die hässliche, billig geschminkte Schwester des Urheberrechts, nervt ja nicht nur im imperialen, anglo-amerikanischen Wirtschaftsraum, sondern auch gerne mal jeweils vor der Haustür. In meiner geliebten Heimatstadt etwa. Weiterlesen

Rapidshare ist legal

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat in einer Berufungsverhandlung eine Entscheidung des lokalen Landgerichts aufgehoben und den Sharehoster Rapidshare für legal und gesetzeskonform erklärt. Die vom beliebten Cyberlocker ergriffenen Massnahmen zur Vermeidung von Urheberrechtsverletzungen seien ausreichend, befand das hohe Gericht. Gut, dass das mal so klar formuliert wurde. (via gulli)

Musikalische Schöpfungshöhe endet beim Fleischbrei

Das Urteil des Landgerichts München ist da (Aktenzeichen: 21 O 177/09). Der Dachauer Schlagzeuger und Werbekomponist Stephan Obinger hatte im April 2003 über eine Werbeagentur den Auftrag bekommen, einen Werbejingle für den Fleischbreibrötchenhändler MacDonalds zu komponieren: Weiterlesen

Urheberrechtsklage gegen Leak der Loveparade-Dokumente

Das Duisburger Blog Xtranews veröffentlichte nicht nur die von der Stadt Duisburg freigegebenen Dokumente zur Loveparade, sondern alles Vorhandene. Der kritisierte Oberbürgermeister Adolf Sauerland erwirkte darauf hin beim Landgericht Köln eine einstweilige Verfügung, wonach Xtranews keine weiteren Dokumente mehr online stellen darf. Grund: Urheberrechtsverletzung. Weiterlesen

Urteil: Keine Urheberrechtsverletzung durch Rapidshare

Erstaunlich: Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat erkannt, dass es für Rapidshare jede Menge legale Möglichkeiten der Anwendung gibt, bis hin zur Privatkopie und deren einfacher Weitergabe, und dass ein manuelles Aussortieren urheberrechtlich problematischer Dateien nicht drin ist. Also kommt nicht mal die gerne zusammenkonstruierte „Störerhaftung“ in Frage. Die einstweilige Verfügung wurde abgelehnt, Kosten trägt die klagende Filmfirma. (via damm&partner)