Warum es weiter ZTE Telefone gibt

ZTE ist eine dieser vielen chinesischen Billigsmartphone-Marken. Ich hatte mal ein wirklich billiges, kleines Telefon von diesem Hersteller, mit Linux drauf und ohne weiteren Schnickschnack, das leider nur drei Jahre hielt. Aber das nur am Rande. Unlängst verdächtigte die USA verschiedene chinesische Telefon und Equip­ment­hersteller der Spionage und Verbot den verkauf von Produkten dieser Unternehmen. Darunter auch ZTE, die daraufhin ankündigten, ihren Laden zu schliessen. Weiterlesen

Michelle Wolf, neue Superheldin des US-Journalismus

Erste Stimmen forden bereits „Michelle Wolf 2020“, also eine Kandidatur als US-Präsi­dentin. Allerdings glaube ich nicht, dass das Land reif ist für so eine Frau: Intelligent, unterhaltsam, energisch, furchtlos und schwarz. Auf dem alljährlichen „White House correspondents’ dinner“ versammeln sich die Spitzenleute der US-Medien und hören zu, wie jemand aus der ersten Reihe der US-Comedians Witze auf Kosten des Präsidenten reisst. Diesmal war es Michelle Wolf, die Witze über den zum zweiten mal leeren Stuhl des aktuellen, rückgratlosen Präsidenten riss, und sie verhalf an diesem Abend des 28. April der USA zu einem Böhmermann-Moment. Weiterlesen

Grüne Dächer sind billiger

Das Javits Center (oder Jacob K. Javits Convention Center) ist ein Kongress­gebäu­de­komplex in Manhattan, Nwy York, USA, das durch eine Begrünung der Flach­dächer jährlich 3 Millionen US-Dollar einspart. Zusätzlich zu den ökologischen Vorteilen wie 300.000 Bienen, 25 Vogelarten, Regenwasserspeicherung. Ziemliche viele Vorteile, zum Preis von einem. Wir sollten alle Flachdächer einmal durch­rech­nen. Alleine New York hat eine begrünbare Dachfläche in der Grössenordnung von 22 Central Parks. npr

Darf man Nazis schlagen? Hier die Auflösung

Als der US-Neo-Nazi Richard Spencer vor einem Jahr live und in Farbe eine Faust einfing, entflammte die Diskussion, ob man das dürfe und ob das sinnvoll wäre. Jetzt gibt uns der Alt-Right-Fähnrich die Antwort. In einem weiteren Youtubevideo erklärte der einstige Vorzeigejunge der Trump-Jugend, dass er seine anstehende nächste College-Tour nicht antreten wolle. Der Grund: Weiterlesen

Wenn nichts mehr peinlich ist

Der seit einem Jahr amtierende Präsident der US-Milliardäre hat nach dem letzten Schulmassaker in Florida erklärt, er wäre auch ohne Waffe in das Gebäude gelaufen, um den Täter zu stellen. Und dass man jetzt die Lehrer bewaffnen müsse. Tatsächlich kauerten während der Ermordung von 17 Menschen in Parkland vier Polizisten vor der Schule in Deckung, weil sie sich nicht in Gefahr bringen wollten. new yorker

Warum die USA einen Clown zum Präsidenten gewählt haben

Antwort: Haben sie gar nicht. Die andere, ein klein wenig weniger schlimme Kandi­datin hatte Millionen von Stimmen mehr. Auch im Repräsentantenhaus und im Senat haben die Milliardärsfreunde der Republicans die Mehrheit, obwohl sie bei allen Wahlen Millionen von Stimmen weniger bekamen. Erfunden hat das der damalige Gouverneur von Massachusetts, Elbridge Gerry, der im frühen 19.Jahrhundert die Wahlkreise in seinem Bundesstaat so veränderte, dass sie aussahen wie gewun­dene Salamander. Daher der Fachbegriff Gerrymandering. Jetzt sind Strategie­papiere der Republican Party aufgetaucht, die eine jahrelange Anwendung dieses im Deutschen „Wahlkreisschiebung“ genannten Prinzips festlegten. Weiterlesen

USA: Generika gegen die Übermacht der Pharma-Industrie

In keinem anderen Land der Welt sind Medikamente so teuer wie in den USA. Das bedeutet gigantische Gewinne für die Pharmakonzerne und damit entsprechende Einflussmöglichkeiten dieser Unternehmen in anderen Teilen der Welt. Jetzt scheinen endlich einige Teile der Gesundheitsindustrie aufzuwachen. Weiterlesen