Warum der Papst zurücktrat: Kindesmissbrauch

josef ratzinger

Wie ursprünglich bereits am Freitag, den 15.2.13 berichtet, dann aber nicht weiter von den Medien verbreitet wurde, hat der Rücktritt des Papstes nicht etwa ein ominöses “geheimes Schwulennetzwerk im Vatikan” zum Grund, sondern die drohende Strafverfolgung Josef Ratzingers wegen Mitwisserschaft und damit Duldung von tausendfachem Kindesmissbrauch durch Priester der katholischen Kirche auf der ganzen Welt. Weiterlesen

Vatikan: Aids durch Kondome

Rückkehr des Mittelalters: In einem Artikel in der amtlichen vatikanischen „L’Osservatore Romano“ schreibt Juan Pérez-Soba, Kondome könnten nicht zu 100% vor Aids schützen und würden deshalb wegen sorglosem Sex zu mehr Ansteckungsrisiko führen. Tolle Logik, Hochwürden. Fast noch schlimmer findet Pérez-Soba, dass durch die Gummis der Geschlechtsakt „deformiert“, die „Kommunikation des Sperma“ und der eigentliche Grund allen sexuellen Strebens, nämlich die Fortpflanzung verhindert würden. Fuck. Ich bin ja sehr für freie Meinungsäusserung, aber dieser Wahnsinn kostet Menschenleben. Kann man bitte wenigstens die Kirche zumachen und ihre Güter den Armen geben? queer, pic Chepe Nicoli cc by nd

Vatikan: Hacker tun Gottes Werk

Zu unserer grossen Überraschung schreibt Jesuiten-Pater Antonio Spadaro im offiziellen, zwei Mal monatlich erscheinenden Vatikan-Magazin Civilta Cattolica, man dürfe Hacker nicht mit Crackern verwechseln, weil die einen aufbauen, die anderen zerstören. Weiterlesen

Irland: Vatikan verhinderte Aufdeckung von Kindesmissbrauch

Der irische Rundfunksender RTE bekam einen Originalbrief von 1997 zugespielt, in dem der Vatikan die irischen katholischen Bischöfe davor warnte, Fälle von Kindesmissbrauch durch Priester öffentlich zu machen. Unterzeichnet von Erzbischof Luciano Storero, dem Irland-Beauftragten des damaligen Papstes Johannes Paul II., verwies der „streng vertrauliche“ Brief auf die möglichen moralischen und kanonischen (kirchenrechtlichen) Folgen solcher Veröffentlichungen. Weiterlesen

Gymnastik für den Papst

Wenigstens die Nonnen sind begeistert. Und die Lederschlampendarstellerin. Aber wieso kommt sowas im russischen Fersnehen, und nicht in den „RTL 2 News“? Wer von euch bezahlt noch Kirchensteuer? (via mf)

Vatikan: Gleichstellung der Frau so schlimm wie Kindesmissbrauch

Endlich: Der Vatikan hat erklärt, dass Kindesmissbrauch innerhalb der katholischen Kirche nicht nur 10, sondern 20 Jahre lang schärfstens verfolgt werden müsse. Ebenso der Missbrauch von geistig Behinderten. Oder der Besitz von kinderpornografischen Abbildungen. Für das Verfolgen sind weiterhin kirchliche Stellen zuständig. Nicht etwa die Kriminalpolizei. Dafür hat der Vatikan auch den Versuch, eine Frau zum Priester zu weihen, als Verbrechen derselben Stufe erklärt. Derselben Stufe wie Kindesmissbrauch. Danke für diese Klarstellung, Heiliger Stuhl. (via guardian)

Vatikan: Kritik an der Kirche ist wie Antisemitismus

Anlässlich der Karfreitagsmesse im Vatikan erklärte Vater Raniero Cantalamessa (pic), persönlicher Predigtbeauftragter des Papstes, die Angriffe gegen die katholische Kirche wegen der Tausende von Kindesmissbrauchsfällen seien mit der „kollektiven Gewalt“ gegen Juden vergleichbar.

Weiterlesen

Muss Papst Ratzinger in ein US-Gefängnis?

Der Anwalt Jeff Anderson hat zusammen mit Kollegen die juristische Vertretung von fünf US-Bürgern übernommen. Sie beschuldigen den katholischen Priester Lawrence Murphy, sie selbst und 200 weitere Personen als Kinder sexuell missbraucht zu haben, die meisten davon Gehörlose. Brisant wird der Fall aber erst dadurch, Weiterlesen

Vatikan: Homosexueller Prostitutionsring aufgeflogen

Im Vatikan ist ein langjährig operierender Prostitutionsring durch homosexuelle Angehörige des päpstlichen Haushalts aufgeflogen. Die italienische Polizei hatte das Telefon des päpstlichen persönlichen Dieners Angelo Balducci abgehört, weil dieser als hoher Beamter öffentliche Aufträge an Meistbietende gegeben hatte. Weiterlesen

Papst erfindet neue Art von Copyright

Seine Heiligkeit ist ab sofort durch eine Art neuen Copyrights umflort, wie der Vatikan gestern morgen dem Rest der Welt mitteilte. Gerade in der jüngeren Vergangenheit, Weiterlesen

Benedikt 16: Keine Gnade für Vergewaltigungsopfer

Oder alle anderen, die an einer Vergewaltigung teilnehmen. Oder sich mit deren Folgen befassen. Genauer: Neulich wurde eine neunjährige Brasilianerin von ihrem Stiefvater vergewaltigt und geschwängert. Die Familie liess die Zwillingsföten abtreiben. Der lokale Erzbischof Jose Cardoso Sobrinho exkommunizierte daraufhin die Familie und die an der Abtreibung beteiligten Ärzte. Das Opfer selbst ist unter 18 und bleibt daher von der Exkommunikation verschont. Weiterlesen

Päpstlicher Rückzieher: Jetzt doch in der HJ

090516yadvashemSchlechte Zeiten für das päpstliche Unfehlbarkeitsdogma: Seine Heiligkeit Josef Ratzinger musste nach einem Entrüstungssturm aus dem ebenfalls Heiligen Land (a.k.a. Israel) zugeben, dass er, wie sich geschichtlich belegen lässt, dann doch Mitglied in Weiterlesen

Vatikan hält Darwinkonferenz ab

0903031859_origin_carrollUm das 150jährige Erscheinungsjubiläum von Darwins „Entstehung der Arten“ zu feiern, will die katholische Kirche eine internationale Wissenschaftskonferenz abhalten. Fachleute aller Sparten (ja, auch Kleriker) sollen dann diskutieren, wie sich die Evolutionstheorie und kirchliche Lehre vereinbaren lassen. Anders als im Fall Galileis habe die Kirche nie wirklich Herrn Darwin und seine Erkenntnisse verdammt. Ok, aber ich frage mich trotzdem, ob die im Vatikan erscheinenden Häretiker und Atheisten unter allen Umständen freies Geleit geniessen werden, oder ob es doch zu „bedauerlichen, aber unvermeidlichen“ Zwischenfällen kommen wird. (via BBC)

Papst Benedikt XVI ruft zu heiligem Krieg auf

090114benDas waren wir eigentlich nur von islamischen Geistlichen gewohnt, die ein bischen mehr Medienaufmerksamkeit haben wollen, nicht wahr? Aber bei dem ganzen Gerede über angeblich koraninduzierte Mimositäten (Abbildungen ja oder nein…) muss das katholische Oberhaupt auch sehen, wo es bleibt. Daher der heilige Krieg… nein, zur Abwechslung nicht gegen die Heiden und Muselmanen, sondern gegen falsche Marienerscheinungen. Weiterlesen

Vatikan: Mobiltelefone und Internet schlecht für die Seele

081128padre-federicoDer Pressesprecher Seiner Heiligkeit Papst Ratzingers, Vater Federico Lombardi, warnte in einer Sendung des Vatikan-Fernsehens vor dem Gefahren der modernen Telekommunikation. Internet und Mobiltelefone würden Stille und innere Einkehr erschweren, so dass die Seele irgendwie eintrocknen und schlimmstenfalls absterben könnte. Hm. Was genau meint der Mann? (via telegraph)