Impfschäden, Autismus und Putins Trolle

Eine Untersuchung der vielen Twitternachrichten, die aus russischen Quellen an­läss­lich der letzten US-Präsidentenwahl veröffentlicht wurden, zeigt, dass dieselben Trolle und ihre emsigen Bots nicht nur frohe Botschaften zugunsten Mr. Pumpkins und über wirre Verschwörungtheorien rund um Frau Clinton und eine Pizzeria in Washington D.C. verbreiteten. Dazu kam eine Flut von Meinungsäusserungen zur Anti-Vax-Bewegung, also den Leuten, die glauben, dass Impfen Schäden ver­ur­sachen würde, etwa Autismus. Weiterlesen