Wie gefährlich ist der Virus grade?

Covid-19: Wir haben grade eine Ansteckungsrate von 1,25 bis 1,34. Der Wert über 1 bedeutet, die Krankheit breitet sich aus, statt zurückzugehen. Und das auch ohne neue Fleischfabrikskandale. Einfach, weil Leute sorglos werden und aus Bequemlichkeit, Nachlässigkeit oder Egoismus auf Hygiene verzichten. Der Virus bedeutet für uns alle eine richtig miese Lotterie: Sehr wenige werden schwer krank, aber dann sterben etwa ein Prozent der Infizierten, und rund ein Fünftel (20%) muss mit chronischen Langzeitschäden an inneren Organen rechnen. Dieses Risiko können wir fast völlig loswerden, wenn wir die Übertragung über die Atemluft stoppen. Mit Distanz (1,5 – 2 Meter) oder einfachen Masken. Die übrigens nicht nur andere schützen sondern auch uns selbst. Irgendwann gibt es Impfungen und Medikamente, bis dahin schaffen wir es mit Vernunft. Bleibt gesund und lasst euch nicht von der bezahlten Propaganda durcheinander bringen. pic piro4d cc0

Sie nehmen uns unsere Grundrechte!

Wir müssen dabei zusehen, wie unsere Grundrechte ausgehöhlt und zerstört werden. Das ist ein Skandal. Und hinter diesem Skandal ist noch ein weiterer Skandal. Aber was können wir tun? Und wie setzt sich dieser Skandal zusammen? Aber eins nach dem anderen: Die öffentliche, gesellschaftsweite Wahrnehmung unseres Grund­rechts­verlustes kam mit der Corona-Krise und den Massnahmen zur Eindämmung der Epidemie mit einem Virus, dem wir bisher immer noch schutzlos ausgesetzt sind. Der Millionen umbringen kann, wenn sie keine Notfall-Behandlung im Krankenhaus erhalten können. Aber der Verlust der Grundrechte, der inzwischen tausende Protestierer auf die Strassen Deutschlands zu treiben scheint, geht schon viel länger vor sich als nur ein paar Wochen: Weiterlesen

It’s a wonderful life

its a wonderful life

via thisisnthappiness

Stuxnet und die eigentliche Gefahr daran

Und wir dachten, das wäre vorbei. Der Stuxnet-Virus wurde vor drei Jahren von US-Geheimdiensten entwickelt und für die Zerstörung von Uran-Anreicherungszentrifugen im iranischen Natanz eingesetzt. Der Virus nutzt bekannte Windows-Sicherheitslücken, um sich in die Steuerungssoftware für Siemens Simatic S7 Industrieanlagen zu schleichen. Solche Siemens-Anlagen wurden eben auch im Iran eingesetzt, und dann mit Erfolg infiltriert und beschädigt. Weiterlesen

FBI fängt sich Virus ein

090522InfluenzavirusAus der Abteilung: Das können sie also auch nicht. Am Ende behaupten sie noch, die Mexikaner wären schuld. Die US-Bundeskriminalpolizei hat sich gestern wieder mal komplett lächerlich gemacht, als ein Teil ihres Computernetzwerks wegen Virenbefall abgeschaltet werden musste. Ein Sprecher der US Marshals bekannte Weiterlesen

Conficker-Botnet kurz vor dem Erwachen

090327terminatorEtwa 12 Millionen Windows-Computer vermutet man unter der Kontrolle des Conficker-Wurms (a.k.a. W32.Downadup). Am ersten April, also am nächsten Mittwoch, wird dieses Botnet irgendetwas tun. Weiterlesen

Hacker zeigen BIOS-Virus

090324cansecwest_ortegaAnibal Sacco und Alfredo Ortega (im Bild), zwei argentinische IT-Security-Experten (a.k.a. „Hacker“) zeigten auf der CanSecWest Conference einen Malware-Angriff (a.k.a. „Virus“) auf das BIOS Weiterlesen

Computervirus infiziert Militär, Atomkrieg fällt überraschend aus

090209800px-mirage_2000Der Conficker-Virus hat weltweit nicht nur Millionen von Pivat- und Firmen-PCs befallen, sondern auch Teile des europäischen Militärapparats. Die französische Tageszeitung Ouest France meldet, dass trotz der Warnungen im Herbst die notwendigen Sicherheitsmassnahmen vom französischem Militär nicht durchgeführt wurden. Man vermutet in Marine-Kreisen, ein USB-Stick Weiterlesen