Wer ist Nina Rosenwald?

Update: Weil mich Nachfragen erreicht haben, sage ich nachträglich einleitend dazu, dass dieser Beitrag in geradezu üppigem Ausmass das Stilmittel der Hyperbel (Übertreibung) verwendet, und dass wie schon an anderer Stelle betont, das Selbstbestimmungrecht des israelischen Volkes in keiner Weise zur Diskussion steht. Tatsächlich geht es in diesem Beitrag in erster Linie darum, wie künstlich und wie albern die ganze „neurechte“ Bewegung ist. Die jüdische Erbin des Sears Roebuck Kaufhauskonzerns, Nina Rosenwald, gründete vor fünf Jahren den rechtskonservativen Think Tank Gatestone Institute. Hier wurde ein grosser Teil der Fake News (die sich bei Nachprüfung als Lügen herausstellten) publiziert, die den aktuellen deutschen Wahlkampf im Herbst ’17 massiv beeinflussten. Märchen wie zugunsten von Flüchtlingen beschlagnahmte Häuser oder die Auslöschung des Christentums in Deutschland durch Islamisierung und Massenmoscheebau wurden hier erfunden und von deutschen Rechts­aussen­populisten dankbar aufgegriffen. Weiterlesen

Warum DeMaiziere Indymedia verboten hat

Warum tut das der Bundesminister des Inneren? Warum ausgerechnet diese Website und nicht irgendwas von Neonazis? Die ja wirklich Leute umbringen, um Gegensatz zum bundesdurchschnittlichen Linksextremisten. Weil grade Wahlkampf ist, meine lieben Droogs. Und weil der InnenMaiziere von Anfang an die Rolle des Rechtsaussenkaspers hat, der die Hasskappen und Wutrentner der Nation um sich scharen soll. Wie in „Der DeMaiziere tut wenigstens was gegen die Linksradikalen!“ Einen Scheiss tut er. Alles nur Wahlkampf. Und da spielen Fakten keine Rolle. Ausser wir wollen das, und verhalten uns entsprechend. Aber da bin ich mir noch nicht sicher, gesamtgesellschaftlich gesehen. Das wissen wir dann Ende September, wie ausgewogen das Verhältnis zwischen „einfach irgendwas glauben und dann nachher sagen, man hätte das nicht gewusst“ und „Kurz nachdenken, was eigentlich die eigenen Interessen sind, und dann entsprechend handeln“ tatsächlich ist. bild bundeswehr cc by

Wahlkampflehrvideo

Wir haben ja bald Bundestagswahl, und die betreffenden inhumanen Kräfte in underem Land haben diese Lektion bereits gelernt: Sich künstlich aufregen, und über alle Grenzen des Anstands drübertrampeln, und danach wieder einen auf anständig markieren. Am Beispiel des wahnsinnigen rechtspopulistischen Agitators Alex Jones ist das aber sehr schön zu beobachten. vice via christiannightmares

Wie Goldman-Sachs Wahlen gewinnt

malcolm_turnbull_at_the_pentagon_2016_07_cropped

Wie mittlerweile bekannt wurde, hat Malcolm Turnbull, der amtierende australische Premierminister (der gerade von Big Pumpkin mit einem aufgelegten Telefonhörer dafür abgestraft wurde, dass er über andere Dinge als den grossen Wahlsieg Donalds des Ersten sprechen wollte) aus seinem Privatvermögen als ehemaliger Goldman-Sachs-Banker 1,75 Millionen australische Dollar (~ 1,25 Mio €) 2016 an seine eigene Wahlkampfkasse gespendet. Ohne das anzugeben. Was ein Gerichtsverfahren wegen Verstosses gegen ein Parteifinanzierungsgesetz nach sich ziehen könnte, wenn irgendwer in Australien die Knochen dazu hat. Im Verhältnis zum Wahlkampf des Grossen Kürbis sind das natürlich alles Peanuts: Dieser hat gleich sechs ehemalige Goldman-Sachs Mitarbeiter im Kabinett, und eine Privatvermögenssumme seiner Minister und Staatssekretäre von rund 500 Milliarden USD. Deswegen gewinnt Goldman-Sachs immer. Sowohl Wahlen als auch Finanzkrisen. Ausser, jemand hat die Knochen dazu, gegen diese schlimme Form der Korruption aufzustehen. bbc, pic pd

Der Vietnamkrieg war Wahlkampf

unbesiegbares_vietnam

Kürzlich aufgefundene und ausgewertete Dokumente aus dem Arbeitszimmer von Ex-US-Präsident Richard Nixon belegen, dass dieser die Friedensgespräche zwischen Nord- und Südvietnam US-intern torpedoierte. Selbst als Henry Kissinger einen Deal mit der Sowjetunion als Schutzmacht Hanois ausgehandelt hatte. Grund: Ein schnelles Ende des Vietnamkriegs hätte die Chancen seines Konkurrenten von den Democrats vergrössert und seine eigenen verringert. Das ist doch mal eben eine Million oder mehr Menschenleben wert, nicht wahr? Deswegen auch der „War On Drugs“, der ja eigentlich ein „War On Blacks and Hippies“ war. „Make America Great Again“ ist schon länger ein zentrales Motto US-amerikanischer Politik. Und eigentlich direkter Ausdruck der „westlichen“ Vorstellung von einem erfolgreichen Leben, nämlich Karriere um jeden Preis. Und wenn der Preis ein bis fünf Millionen Menschenleben sind. Egal. Erfolg ist Erfolg. Näheres in der new york times, das pic zeigt eine prophetische Briefmarke der DDR-Post

Wie man mit künstlicher Intelligenz Politik macht

brain

Auch in Deutschland. Auf dem Chaos Camp in Zehdenick im Sommer ’15 stellte die Medienjournalistin Erin Gallagher ihre Forschungsergebnisse zu Wahlkampf-Bots in Mexico vor. Die Penabots, benannt nach dem zweiten Vornamen des amtierenden mexikanischen Präsidenten, sind Twitteraccounts, die von Software betrieben werden und genau einen Zweck haben, nämlich Hashtags von regierungkritischen Aktivisten und Demonstranten mit Spam zu überfluten und bei Twitter-Trend-Begriffen mit künstlichen und harmlosen Trends entgegen zu halten. Weiterlesen

Warum ich hier gerade so wenig poste

fe_fb_frontpage

Weil ich im Wahlkampf bin. Genauer gesagt im Vorwahlkampf – für die anstehenden Kommunalwahlen in Augsburg müssen wir 470 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern sammeln; und zwar auf dem Bürgerbüro, zu normalen Öffnungszeiten. Entsprechend zäh läuft das Sammeln und entsprechend geht meine ganze Zeit dafür drauf. Und ich vertrete hier in meiner Stadt ja auch nicht gerade Traditionalisten und Materialisten, die aus Pflichtgefühl oder Eigennutz ihre Unterstützer-Unterschrift abgeben, sondern knapp 5000 Leute, die eigentlich keinen Bock auf den Scheiss haben. Weiterlesen

US-Wahlkampf, mit Aliens

Hier zeigt eine besorgte US-Bürgerin anhand von Falschfarbenanalysen der Kopfrückseite  von Präsident Barack Obama, dass in dessen Hinter-Schädel ein implantiertes Reptilien-Alien lauert und von dort die Gedanken des mächtigsten Mannes der Erde steuert. Ich denke auch, dass das alles Anlass zur Besorgnis ist. dailywhat

Wahlkampf in Polen, und anderswo

Die polnische Popsängerin Katarzyna Szczolek, a.k.a. Sara May möchte in den Stadtrat von Warschau gewählt werden. Dazu hat sie eine Bikini-Kampagne begonnen, in welcher sie sich als besonders gute Wahl für ein solches Amt präsentiert. Versteht mich nicht falsch: Weiterlesen

Deine Meinung zählt

090804Piratenpartei_kugelschreiber

Coole Aktion der Piraten in Münster: Auf einer Aktion zum Beginn des Kommunalwahlkampfes nahmen sie leere und fast leere Piratenplakate mit und liessen die Bürger ihre eigene Meinung draufschreiben. Untertitel: „Deine Meinung zählt! Zumindest für uns.“ Was hier auffällt: Die Piraten schütteln das Klischee der Ein-Themen-Partei ab und präsentieren sich als allgemeine Bürgerrechtsbewegung. So kann das was werden. ( echo via piratenpartei)

Wahlkampf mit Winnenden-Opfern

090507ard_paintball_umfrageDie Regierungsparteien SPD und CDU wollen neue, wahlkampfwirksame Gesetze beschliessen. Das verschärfte Waffengesetz wird wahrscheinlich keine stärkeren Kontrollen von Waffenbesitzern bringen, sondern die Absichtserklärung, biometrische Sicherheitseinrichtungen einzuführen, eine Technik, die heute noch nicht Weiterlesen