Die gefühlt unerschütterliche Macht des Kapitalismus

„Wir leben im Kapitalismus. Seine Macht erscheint unentrinnbar. Genauso wie das göttliche Vorrecht der Könige.“ Ursula K. LeGuin, die wahrscheinlich wichtigste SciFi-Autorin unserer Zivilisation, wurde gestern 88. Cheers! Das Zitat stammt aus ihrer Rede zum US National Book Awards, den sie 2014 für ihr Lebenswerk erhielt. In dieser Rede sagte sie weiter: „Alle Macht der Menschen kann von Menschen aufgehalten und verändert werden. Widerstand und Veränderung beginnen oft in der Kunst, und sehr oft in dieser Kunst, der Kunst der Worte.“ Das ist es, wofür wir Schriftsteller und andere Künstler brauchen: Widerstand gegen Macht. Alle andere „Kunst“ ist nur Dekoration und Unterhaltung. huffpo, pic unbekannte quelle

Resistbot, schick ein Fax für mich

Die Rebellenallianz schreibt sich ja eigentlich „Alliance To Restore The Republic“. Und weil ausserhalb von Kino und Black Mirror die dunkle Seite so schwer zu erkennen ist (alle Sith sind als Senator Valorum verkleidet), darf der Widerstand nie erlahmen. Ein guter Schritt in die richtige Richtung ist der Resistbot (im pic vertreten durch K-2so), der deine an eine Service-Nummer gesendete SMS mit einem schönen Briefkopf versehen an den für dich zuständigen Volksvertreter schickt. Weiterlesen

Stand up, get up

makeracists

Things to do in 2017: Make Racists Afraid Again. Es war auch in unserem Land lange Zeit ein Merkmal geistiger Unterversorgung, sich rassistisch zu äussern. Heute scheint das für ganz normal gehalten zu werden. Das wollen wir wieder ändern. Und diejenigen, die sich geistig ganz unten anstellen, können gerne Aufklärungs­unterricht bekommen. Dafür sind dann aber staatliche Organe zuständig. pic via poopbird

Homeland ist rassistisch: Arabische Sprayer trollen Hollywood

ArabianStreetArtists9

Grossartige Aktion dreier Berliner Grafitti-Artisten mit arabischem Hintergrund (Heba Amin, Caram Kapp, Stone), die vom Prodakutionsteam der US-TV-Serie Homeland engagier wurden, um arabische Sprüche an Berliner Mauern zu sprühen, um damit ein möglich echtes und gruseliges ISIL-Feeling zu erzeugen. Die Agenten-Serie ist ein schlimmes Machwerk, das die selbstgefällige Weltsicht der militärisch-industriellen Komplexes („a.k.a. „USA“) auf die die Fernsehschirme der Welt projiziert. Die drei bekamen als Briefing Bilder von Grafittis aus syrischen Flüchtlingscamps, die sie aber aus Coyrightgründen nicht kopieren durften (a.k.a. „LOL“). Und das kam dabei raus: Weiterlesen

Stop TTIP (und CETA und TISA)

boot-stamping-on-a-human

Nächste Stufe: Die EU-Kommission will ein Bürgerbegehren gegen die sogenannten Freihandelsabkommen nicht zulassen. „Die Ablehnung der EBI wird damit begründet, die Verhandlungsmandate zu TTIP und zum CETA seien keine Rechtsakte, sondern interne Vorbereitungsakte zwischen den EU-Organen und insofern durch eine Bürgerinitiative nicht anfechtbar.“ Die Verhandlungen sollen also mit allen Mitteln geheim gehalten werden. Natürlich sollen sie das, der Ausverkauf unserer Rechte und unserer wirtschaftlichen Sicherheit an multinationale Konzerne durch diese Verträge ist ja auch zu ungeheuerlich. Weiterlesen

Wie wir die Demokratie zurückgewinnen

Occupy_Wall_Street_September_30_2011_Shankbone_51

Nein, es ist noch nicht zu spät. Obwohl mir in den meisten Gesprächen mit den Leuten in meiner Nähe immer wieder Frustration über die gesellschaftlichen und politischen Entscheidungsprozesse begegnet. Wir haben aber Gegenbeispiele, Erfolge für die Demokratie, und wir wissen eigentlich auch, wie diese Prozesse funktionieren, wie wir sie nutzen können, um unsere Werte, Überzeugungen und Interessen durchzusetzen. Weiterlesen

Grafitti, sparsam ausgeleuchtet

zzap