Schweden lässt Anklage gegen Julian Assange fallen

Wikileaks hat vor einer knappen Stunde bekannt gegeben, dass Schweden die Anklage gegen Julian Assange fallenlässt. Keine Ermittlungen mehr wegen eines Vorwurfs der „Vergewaltigung dritten Grades“, eine Ex von Assange hatte angegeben, er hätte eines nachts ohne Kondom mit ihr geschlafen, obwohl das so nicht mit ihr besprochen gewesen wäre. Ist ja grundsätzlich auch nicht ok, sowas zu machen, aber selbst der reine Vorwurf ist damit vom Tisch. Update: Die britische Regierung stellt sich quer. „Schweden lässt Anklage gegen Julian Assange fallen“ weiterlesen

Julian Assange muss nicht ausgeliefert werden

julian_assange

Überraschende Wendung im Fall Assange: Schwedische Strafverfolgungsbeamte werden nach London reisen, um den Wikileaks-Gründer dort in der Botschaft von Equador zu den Vergewaltigungs-Vorwürfen zu befragen. „Julian Assange muss nicht ausgeliefert werden“ weiterlesen

Rap News 13: A News Hope

Obi Wan Julian Assange wird nach Schweden ausgeliefert, der dunkle Imperator Darth Murdoch erhöht von seinem Sitz der Macht in Australien den Druck auf die freie Föderation, Rap News Anchorman Robert Foster nutzt die Macht der Wahrheit und lässt Kristinn Hrafnsson, Wikileaks-Sprecher von der Rebellenbasis auf Hoth… ich meine, Island, zu Wort kommen. Demnächst: „The Return of the Journali“ und „The Empire extradites back“. Gewidmet ist diese Rap-News-Folge dem Märtyrer der Freiheit, Bradley Manning. juicemedia

Griechenland: Retten durch Boykott?

Vasilis lebt in der griechischen Hafenstadt Piräus und ist zur Griechenland-Finanzkrise anderer Meinung als die deutsche Mainstreampresse. Auf den Facebookseiten von Wikileaks und OccupyGreece findet sich seine ausführliche Gegendarstellung zum Streitthema. „Griechenland: Retten durch Boykott?“ weiterlesen

Wikileaks und der anhaltende Völkerrechtsbruch der USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika präsentieren sich auch unter der Präsidentschaft des offenbar relativ machtlosen Barack Obama als Vertreter des klassischen Imperialismus: Bradley Manning ist seit 506 Tagen ohne Gerichtsverfahren in Haft, Julian Assange ohne Anklage seit 320 Tagen unter Hausarrest, Wikileaks wird seit 324 Tagen von Banken blockiert. Völker-, Menschen- oder Bürgerrechte spielen keine Rolle im globalen Machtpoker der US-Drahtzieher (”The 1 %”). wikileaks

Heute: Internationaler Tag der Pressefreiheit

Wichtiger Termin: World Press Freedom Day. Gibts seit ’94, markiert die Bedeutung der „Vierten Gewalt“ in unserer Gesellschaft. Der in der Zeit der Aufklärung komponierte Dreiklang aus Legislative, Exekutive und Judikative deckt ja, wie wir rund 200 Jahre später wissen, nicht das notwendige Spektrum ab. Erst zusammen mit der „Publikative“ wird daraus ein System der „checks and balances“, das für Erpressung, Verseilschaftung und Korruption nur noch bedingt anfällig ist. Oder eben nicht mehr zu 100 Prozent. Gastgeber der diesjährigen Feierlichkeiten sind übrigens die USA. Interessant. Ich sag dann mal: Freiheit für Bradley Manning, Friedens-Nobelpreis für Wikileaks und eine Medal Of Honour für Julian Assange! siehe auch: reporter ohne grenzen

Theodor Reppe (Tor/Wikileaks) freigesprochen

Weil er einen Tor-Anonymisierungs-Server und die Domain Wikileaks.de betreibt, geriet Theodor Reppe unter Anklage auf Verbreitung von Kinderpornografie. Indiz war für die Staatsanwaltschaft eine australische Wikileaks-Veröffentlichung, die gesperrte und mutmasslich kinderpornografische Webseiten listete.

„Theodor Reppe (Tor/Wikileaks) freigesprochen“ weiterlesen

Julian Assange wird nach Schweden ausgeliefert

Ein britischer Richter hat entschieden, dass das Auslieferungsverlangen Schwedens rechtlich einwandfrei sei. Die Anwälte Assanges haben Einspruch eingelegt. Die Vorwürfe gegen den Wikileaks-Frontmann durch zwei Schwedinnen belaufen sich auf einmal Sex ohne (oder mit geplatztem) Kondom und einmal Sex während des (Halb)-Schlafs (siehe 11k2). via aljazeera

WikiLeaks: ACTA ist ein Vertrag zur Ausbeutung armer Länder

Die französischen Internetaktivisten La Quadrature du Net haben WikiLeaks-Dokumente erhalten, aus welchen klarer hervorgeht, was ACTA eigentlich ist: Ein Versuch der USA, auf nicht demokratisch, sondern nur juristisch legitimiertem Weg eine weltweite Vorherrschaft über „Geistiges Eigentum“ zu erringen. In den Worten der Aktivisten zeichnen die Details der Dokumente aus der US-Diplomatie kein völlig neues Bild. „WikiLeaks: ACTA ist ein Vertrag zur Ausbeutung armer Länder“ weiterlesen

Terrorgruppe Wikileaks: Ich bin dabei

Wir haben schon gehört, dass die US-Regierung mit gerichtlichen Verfügungen Nutzerdaten von Wikileaks-Unterstützern von Twitter, Facebook und Google ange­fordert hat (hier als PDF); nur Twitter ist bisher dagegen vorgegangen . Jetzt erhalten wir zusätzlich die Information, dass die US-Administration auch sämtliche Nutzerdaten aller Wikileaks-Follower, -Freunde, -Fans angefordert hat. „Terrorgruppe Wikileaks: Ich bin dabei“ weiterlesen