Schweden lässt Anklage gegen Julian Assange fallen

Wikileaks hat vor einer knappen Stunde bekannt gegeben, dass Schweden die Anklage gegen Julian Assange fallenlässt. Keine Ermittlungen mehr wegen eines Vorwurfs der „Vergewaltigung dritten Grades“, eine Ex von Assange hatte angegeben, er hätte eines nachts ohne Kondom mit ihr geschlafen, obwohl das so nicht mit ihr besprochen gewesen wäre. Ist ja grundsätzlich auch nicht ok, sowas zu machen, aber selbst der reine Vorwurf ist damit vom Tisch. Update: Die britische Regierung stellt sich quer. Weiterlesen

Chelsea

xychelsea87 via kottke. Julian ist noch eingesperrt. Presse: heise, spon, zeit, faz

Julian Assange muss nicht ausgeliefert werden

julian_assange

Überraschende Wendung im Fall Assange: Schwedische Strafverfolgungsbeamte werden nach London reisen, um den Wikileaks-Gründer dort in der Botschaft von Equador zu den Vergewaltigungs-Vorwürfen zu befragen. Weiterlesen

Person des Jahres 2012

Der britische Guardian fragt seine Leser. Ich hab schon abgestimmt, das Poll läuft bis Mitternacht (8.12).

person of the year

Rap News 13: A News Hope

Obi Wan Julian Assange wird nach Schweden ausgeliefert, der dunkle Imperator Darth Murdoch erhöht von seinem Sitz der Macht in Australien den Druck auf die freie Föderation, Rap News Anchorman Robert Foster nutzt die Macht der Wahrheit und lässt Kristinn Hrafnsson, Wikileaks-Sprecher von der Rebellenbasis auf Hoth… ich meine, Island, zu Wort kommen. Demnächst: „The Return of the Journali“ und „The Empire extradites back“. Gewidmet ist diese Rap-News-Folge dem Märtyrer der Freiheit, Bradley Manning. juicemedia

Griechenland: Retten durch Boykott?

Vasilis lebt in der griechischen Hafenstadt Piräus und ist zur Griechenland-Finanzkrise anderer Meinung als die deutsche Mainstreampresse. Auf den Facebookseiten von Wikileaks und OccupyGreece findet sich seine ausführliche Gegendarstellung zum Streitthema. Weiterlesen

Unesco hält WikiLeaks-Konferenz, schliesst Wikileaks aus

Morgen und übermorgen, in Paris. 37 Redner, Vertreter von WikiLeaks wurden nicht zugelassen. Julian Assange spricht von Kaltem Krieg seitens der USA, das Hashtag ist #OccupyUNESCO

Wikileaks und der anhaltende Völkerrechtsbruch der USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika präsentieren sich auch unter der Präsidentschaft des offenbar relativ machtlosen Barack Obama als Vertreter des klassischen Imperialismus: Bradley Manning ist seit 506 Tagen ohne Gerichtsverfahren in Haft, Julian Assange ohne Anklage seit 320 Tagen unter Hausarrest, Wikileaks wird seit 324 Tagen von Banken blockiert. Völker-, Menschen- oder Bürgerrechte spielen keine Rolle im globalen Machtpoker der US-Drahtzieher (”The 1 %”). wikileaks

Ein Date mit Julian Assange

Der Wikileaks-Gründer und Role-Model-Hacker Julian Assange versteigert gerade die Gelegenheit, mit ihm am 2. Juli zu Mittag zu essen. Der slowenische Philosoph Slavoj Žižek isst auch mit. Weiterlesen

Heute: Internationaler Tag der Pressefreiheit

Wichtiger Termin: World Press Freedom Day. Gibts seit ’94, markiert die Bedeutung der „Vierten Gewalt“ in unserer Gesellschaft. Der in der Zeit der Aufklärung komponierte Dreiklang aus Legislative, Exekutive und Judikative deckt ja, wie wir rund 200 Jahre später wissen, nicht das notwendige Spektrum ab. Erst zusammen mit der „Publikative“ wird daraus ein System der „checks and balances“, das für Erpressung, Verseilschaftung und Korruption nur noch bedingt anfällig ist. Oder eben nicht mehr zu 100 Prozent. Gastgeber der diesjährigen Feierlichkeiten sind übrigens die USA. Interessant. Ich sag dann mal: Freiheit für Bradley Manning, Friedens-Nobelpreis für Wikileaks und eine Medal Of Honour für Julian Assange! siehe auch: reporter ohne grenzen

Theodor Reppe (Tor/Wikileaks) freigesprochen

Weil er einen Tor-Anonymisierungs-Server und die Domain Wikileaks.de betreibt, geriet Theodor Reppe unter Anklage auf Verbreitung von Kinderpornografie. Indiz war für die Staatsanwaltschaft eine australische Wikileaks-Veröffentlichung, die gesperrte und mutmasslich kinderpornografische Webseiten listete.

Weiterlesen

Julian Assange wird nach Schweden ausgeliefert

Ein britischer Richter hat entschieden, dass das Auslieferungsverlangen Schwedens rechtlich einwandfrei sei. Die Anwälte Assanges haben Einspruch eingelegt. Die Vorwürfe gegen den Wikileaks-Frontmann durch zwei Schwedinnen belaufen sich auf einmal Sex ohne (oder mit geplatztem) Kondom und einmal Sex während des (Halb)-Schlafs (siehe 11k2). via aljazeera

WikiLeaks: ACTA ist ein Vertrag zur Ausbeutung armer Länder

Die französischen Internetaktivisten La Quadrature du Net haben WikiLeaks-Dokumente erhalten, aus welchen klarer hervorgeht, was ACTA eigentlich ist: Ein Versuch der USA, auf nicht demokratisch, sondern nur juristisch legitimiertem Weg eine weltweite Vorherrschaft über „Geistiges Eigentum“ zu erringen. In den Worten der Aktivisten zeichnen die Details der Dokumente aus der US-Diplomatie kein völlig neues Bild. Weiterlesen

Warum ich Wikileaks für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen habe

Der norwegische Parlamentsabgeordnete und Musiker Snorre Valen hat Wikileaks für den nächsten Fiedensnobelpreis nominiert. Weiterlesen

Terrorgruppe Wikileaks: Ich bin dabei

Wir haben schon gehört, dass die US-Regierung mit gerichtlichen Verfügungen Nutzerdaten von Wikileaks-Unterstützern von Twitter, Facebook und Google ange­fordert hat (hier als PDF); nur Twitter ist bisher dagegen vorgegangen . Jetzt erhalten wir zusätzlich die Information, dass die US-Administration auch sämtliche Nutzerdaten aller Wikileaks-Follower, -Freunde, -Fans angefordert hat. Weiterlesen

Interview mit Julian Assange

Der ziemlich neutrale arabische Nachrichtensender AlJazeera bringt ein Interview mit Wikileaks-Zentralfigur Julian Assange, in dem dieser Vieles schlüssig erklärt. (via fefe)

Julian Assange Dance Remix

„Superfreak geek/ encryption master/ the Pentagon’s scared/ ‚cause he thinks faster!“

Naja, so ist Popkultur nun mal. Von Evangalina Byteme. (via worldofwonder)

Sexbestie Julian Assange, Vergewaltigerparadies Schweden

Die britische Tageszeitung Guardian hat die Ermittlungsdokumente im Fall Assange zugespielt bekommen. Und veröffentlicht. Also die Akten des schwedischen Staatsanwalts, zu welchem man den Wikileaks-Gründer befragen will. Wir lesen, dass die Anklagen der beiden Betroffenen (wegen „geplatzten Kondoms“ bzw „ungeschütztem Sex im Halbschlaf“) erst dann erhoben wurden, Weiterlesen

Gesucht

„Gesucht wegen Verbreitung pornografischer Darstellungen von Kaisern, die gerade die Scheisse aus Justitia rausficken“. Ja. Kommt ungefähr hin. (tsutpen)

Wikileaks vs. Anonymous

Tja. (xkcd) (pic…click)

Bisher schlimmste Wikileaks-Enthüllung

Der aktuelle Leak betrifft das gesamte Internet, in einer umfassenderen Weise, als wir uns das bisher vorstellen konnten. Die Brisanz des Materials kann aber womöglich nur von Internet-Insidern verstanden werden. Hier ist der Direktlink, ich weise darauf hin, dass ich für auch die hier verlinkten Inhalte keinerlei Verantwortung übernehmen kann. (via boingboing)

Die Wahrheit über Wikileaks

Aus der wie immer extrem geschärften Sicht von Next Media TV, Taiwan. (via likecool)

Julian Assange ist der Che Guevara unserer Generation

Der Freiheitsheld. Und demnächst womöglich auch noch der Märtyrer. Wenn die gefälschten Verge­waltigungsvorwürfe vom schwedischen Staatsanwalt (dem CIA-Verstrickungen nachgesagt werden) weiter verfolgt werden, obwohl die beiden angeblich vergewaltigten Frauen schon vor über einem Monat Weiterlesen

Kollateralmord

Während „Kollateralschäden“ der militärische Euphemismus für getötete Zivilisten am Rande von Kampfhandlungen ist, zeigt dieses von Wikileaks veröffentlichte Video aus der Bordkamera eines US-Apache-Helikopters, dass hier ohne zwingenden Grund eine Gruppe von etwa einem Dutzend Zivilisten in einem Vorort von Baghdad mit 30-Millimeter-Geschossen niedergemäht wurde. Weiterlesen

Wikileaks in Australien zensiert

Die Wahrheitsliebenden von Wikileaks haben gerade herausgefunden, dass ihre Adresse auf der geheimen Anti-Kinderporno-Internet-Filterliste der australischen Regierung steht. Ich frage mich natürlich sofort: Was steht dann alles auf der geheimen Anti-Kinderporno-Internet-Filterliste der bundesdeutschen Regierung? Ausserdem will die Regierung in Canberra gerichtlich gegen Wikileaks vorgehen. Na, da ist die Regierung in Berlin aber schon weiter. Immerhin hat man hier schon Wohnungen durchsucht und Computer beschlagnahmt. Bei Wikileaksmitarbeitern. Wegen Verdachts auf „Verbreitung pornographischer Schriften“. Deutschland – Australien 1:0 (wikileaks) (pressetext)

Rechenzentren in Island

Mit Hilfe einer 21- Millionen-Dollar-Finanzspritze vom gemeinnützigen britischen Wellcome Trust kann das Verne Global Rechenzentrum in Island verwirklicht werden. Isländer verweisen gern auf die überreichlich vorhandene geothermale Energie zum Erzeugen von „grünem“ Strom sowie Massen von kalter Luft für die Kühlung der Server. Das passt eigentlich hervorragend zur Initiative von Wikileaks (siehe 11k2: Die Wikileaks-Island-Connection), aus Island einen „Safe Harbour“ für sensitive Daten zu machen. (via  datacenterknowledge)

Die Wikileaks-Island-Connection

Die guten Leute hinter Wikileaks sind gerade in Island aktiv. Ihr Ziel: Sie wollen die isländische Regierung zu überreden, einen maximalen Schutz für Meinungs- und Pressefreiheit in der Verfassung zu verankern. Warum sollte diese das tun? Weil Wikileaks derzeit bei allen Isländern einen dicken Stein im Brett hat. Weiterlesen