Die Fellatio Prothese

kuang-yi-ku-4-800x533

Der auf Taiwan geborene Künstler und frühere Zahnarzt Kuang-Yi Ku lebt heute im niederländischen Einhoven. Aktuell zeigte er sein „Fellatio Modification Project“, das handwerkliches Arbeiten aus der Zahntechnik mit einer Diskussion von zwischen­menschlichen Beziehungen und ihrer Bereicherung durch Silikoneinsätze verbindet. Die Arbeit des Taiwaners hat zweifellos Aufmerksamkeit verdient. Weiterlesen

Vorne Fünf, hinten Zehn

640px-Necklace,_sperm_whale_teeth,_Fiji,_c_1895_-_Staatlichen_Museums_für_Völkerkunde_München_-_DSC08280

Oder genauer: „…nur ein einzelnes Ping!“ Zurück vom kurzweiligen Zahnarztbesuch. Karies rauspoliert und mit 2Komponentenplastik aufgefüllt, währenddessen Fachsimpeln über Ubootfilme. Ok, der Zahnarzt hat mehr geredet als ich (war auch sein Thema of choice), er hatte aber auch kein vollständiges Torpedoladegeschirr mit Tiefenruderaufhängung im Mund. Subjektiv gesprochen. Keine Spritze, übrigens. Und ihr so? (Die abgebildeten Zähne gehörten nicht mir, sondern Herrn Pottwal, und chillen im Staatlichen Museums für Völkerkunde München, pd)