Hollywood: Stadtrat entfernt den Stern für Donald T.

Der West Hollywood City Council (Stadtbezirksversammlung, nicht dasselbe wie die Stadtregierung von Los Angeles) hat einstimmig beschlossen, den Stern für den umstrittenen US-Politiker und ehemaligen TV-Showstar Donald T. aus dem Holly­wood Walk of Fame zu entfernen. Begründung: „Der Stadtrat von West Holly­wood hat diese Resolution nicht beschlossen, weil Donald T. ein Republican oder Konservativer ist. Einen Stern auf dem Holly­wood Walk of Fame zu erhalten, ist eine Ehre. Wenn aber jemand Minderheiten, Einwanderer, Moslems, Menschen mit Behinderung, Frauen, herabwürdigt und angreift – dann ist diese Ehre nicht mehr vorhanden“. Das ist die richtige Einstellung, Hollywood: Anstand und Zivilcourage sind wichtiger als Macht und Einfluss, und Ehre ist etwas, das nicht alle Menschen in ihren Taten und Reden erkennen lassen. Konsequente Entscheidung. Bravo. nypost, fox, pic Glenn Zucman cc by

Reddit zeigt Verantwortung, schliesst Nazi-Foren

Eine der wichtigsten Diskussionsorte der Gegenwart, die Website Reddit, hat endlich die Nase voll davon, weiterhin als Quelle von Hass und Gewalt zu gelten. Foren wie r/NationalSocialism, r/Nazi, r/whitesarecriminals oder r/far_right, aber auch solche, in welchen etwa Tierquälerei diskutiert wurde, gibt es ab sofort nicht mehr. Falls das jemand mangels Nachdenken für Zensur halten sollte: Den betreffenden Hasspredigern steht es nach wie vor frei, eigene Foren aufzustellen, auf welchen dann verfassungsfeindliches Gedankengut verbreitet werden kann, bis die staatlichen Organe einschreiten. Es gibt in allen zivilisierten Ländern zwar das Recht, seine eigene, noch so seltsame Meinung zu äussern, aber nicht das Recht, sie jedem beliebigen anderen Menschen ins Gesicht zu schreien. Den mutigen Schritt der Reddit-Betreiber möchte ich daher ausdrücklich begrüssen. Wir alle brauchen mehr von einem solchen öffentlichen Ausdruck der Zivilcourage, und mehr Bekenntnis zum Grundsatz der Freiheit und Gleichheit aller Menschen. via bbc, pic: kick their axis von paul sizer